City wollte nicht gegen Barca spielen

Von Lukas Nowak
Montag, 16.12.2013 | 18:12 Uhr
Gerardo Martino ist seit Juli 2013 Trainer beim FC Barcelona
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Gerardo Martino ist der Meinung, dass Manchester City nicht glücklich mit dem Ergebnis der Achtelfinalauslosung der Champions League ist. Sein Gegenüber Manuel Pellegrini sieht der Trainer des FC Barcelona als einen der besten weltweit.

"Sie sind ein interessanter Gegner mit sehr guten Spielern, aber wir werden dort hingehen um zu gewinnen", gibt sich der Argentinier selbstsicher. Die Citizens haben bisher jedes seiner acht Heimspiele gewonnen und dabei gegen Spitzenteams wie Manchester United, Tottenham Hotspur und den FC Arsenal 16 Tore erzielt.

Die Heimstärke der Engländer beunruhigt Martino keineswegs. "Es ist das Wichtigste, dort im Stadion in einer guten Verfassung anzukommen", führte er aus: "Es wird interessant, gegen ein Team von Manuel Pellegrini zu spielen, da ich ihn für einen der besten Trainer der Welt halte."

Dass das Los der Blaugrana letztlich Achtelfinaldebütant Manchester City bescherte, stört Barcas Trainer allerdings nicht. "Man muss gegen denjenigen spielen, den man zugelost bekommt", so Martino: "Sie werden nicht gegen Barcelona spielen wollen."

Der Kader des FC Barcelona im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung