Barca-Star noch bis 2018 unter Vertrag

Keine weitere Verlängerung mit Messi

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 11.12.2013 | 18:37 Uhr
Lionel Messis Vertrag läuft noch bis 2018
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Erst im Februar hatte Lionel Messi ein neues Arbeitspapier beim FC Barcelona unterzeichnet, doch zuletzt kamen Gerüchte auf, der Argentinier solle bereits im September eine erneute Vertragsverlängerung ausgehandelt haben. Barcas Vize-Finanzvorstand sieht aber derzeit keinen Grund zum Handeln.

"Ich weiß nicht, warum wir erneut verlängern sollten", so Javier Faus gegenüber dem katalanischen Radiosender "RAC1". Der Vizepräsident der Finanzen erklärte mit Blick auf Messis letzte Unterschrift bis 2018 im Februar: "Wir müssen nicht jedes halbes Jahr einen Vertrag mit verbesserten Bezügen anbieten."

Ende November hatte der berüchtigte Spielerberater Francois Gallardo gegenüber der spanischen TV-Show "Punto Pelota" gesagt, Messi fühle sich "von Barca betrogen. Er hatte Ende September eine Vertragsverlängerung und eine Gehaltserhöhung vereinbart. Aber der Verein hat sich nicht daran gehalten."

Im Sommer soll es Angebote von Bayern München , dem FC Chelsea und Paris St. Germain gegeben haben - ebenfalls ein von Gallardo gestreutes Gerücht.

Im Verbund mit Messis privatem Ausstatter Adidas hätte die Ablösesumme von 250 Millionen Euro gestemmt werden sollen. Faus erklärte nun jedoch, dass der Verein seinen Superstar "unter keinen Umständen" verkaufen werde.

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung