Rummenigge-Ansprache nach Sieg über Mardid

"Haben etwas Historisches geleistet"

Von SPOX
Donnerstag, 26.04.2012 | 11:15 Uhr
"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen"
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Karl-Heinz Rummenigge hat schon so einige Ansprachen nach Spielen des FC Bayern München gehalten. Doch nicht immer konnte er dabei so zufrieden sein, wie nach dem Sieg im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid. Für den Vorstandschef war es der emotionalste Moment seiner Bayernkarriere. Seine Ansprache im genauen Wortlaut.

"Liebe Trainer, an der Spitze unser Cheftrainer Jupp Heynckes, liebe Mannschaft: Ich denke, dass das, was wir hier heute erlebt haben, in Spanien 'los anales' genannt wird. Ich kann mich noch erinnern, dass Spiele, die eine solche Intensität hatten, die eine solche Emotion hatten, in die Geschichtsbücher des deutschen Fußballs eingegangen sind.

1970, das WM-Halbfinale Deutschland gegen Italien oder auch das WM-Halbfinale Deutschland gegen Frankreich 1982. Wenn ich dieses Spiel heute Revue passieren lasse, dann muss ich offen und ehrlich sagen, dass das das intensivste, emotionalste Spiel war, dass ich in meinen 38 Jahren, die ich mit dem FC Bayern verbandelt bin, erlebt habe.

Am Ende des Tages durften wir zum Glück auch ein erfolgreiches Spiel alle gemeinsam erleben. Ich möchte einmal Walt Disney zitieren, der gesagt hat: 'Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.' Ich glaube die Mannschaft, die Trainer, die Fans, haben immer den Mut gehabt.

Wir sind auch von den eigenen Fans getrieben worden. Jetzt sind wir drin und haben etwas Historisches geleistet. Alle, die für diesen Klub arbeiten, haben diesen Traum wahr gemacht. (...) Das Finale gegen Chelsea wird kein Selbstläufer. Das wird ein schwieriges Spiel werden. Wir können den Finaleinzug feiern, aber den Sieg müssen wir uns erst noch hart erarbeiten.

(...) Ich habe große Trauer mit drei Spielern von uns, die im Finale gesperrt sein werden. Ich glaube, die Regeln sind diskussions- und änderungswürdig. Bei Welt- und Europameisterschaften werden die Gelben Karten nach der Vorrunde gestrichen, aber in der Champions League nicht. Das solle man für die Zukunft verändern.

Wir können es nicht ändern, aber unser Trainer wird das gut lösen. Wir gehen mit großem Elan, mit großem Schwung, auch mit großen Stolz in dieses Finale und werden versuchen, dass zu schaffen, was uns vor zwei Jahren leider verwehrt wurde - das Finale zu gewinnen. Es ist schön, dass wir an gleicher Stelle, hier in Madrid, wo wir 2010 das Finale verloren haben, unser Ziel erneutes Finale gepackt haben."

Real - Bayern: Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung