CL-Halbfinale Real Madrid - Bayern München: Einzelkritik

Kroos und Badstuber stark - Neuer stärker

Von SPOX
Donnerstag, 26.04.2012 | 00:19 Uhr
Manuel Neuer sicherte mit zwei gehaltenen Elfmetern dem FC Bayern den Finaleinzug
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der FC Bayern München steht im Finale der Champions League! Gegen Real Madrid stachen drei Spieler heraus: Manuel Neuer, der den Rekordmeister mit zwei gehaltenen Elfmetern ins Endspiel hievte. Auch Toni Kroos und Holger Badstuber, der am 19. Mai jedoch gesperrt fehlen wird, zeigten eine gute Leistung.

Die Bayern-Profis in der Einzelkritik

Manuel Neuer: Schlug bei einem Rückpass nach wenigen Sekunden ein böses Luftloch, wenig später gegen Khedira aber auf dem Posten. Ohne Probleme bei Ronaldos Freistoßversuchen und bei den Gegentoren machtlos. Sein Zweikampf gegen Granero in der Verlängerung war an der Grenze zum Elfmeter. Wurde im Elfmeterschießen zum Helden, daher: Note 1

Philipp Lahm: Muss den Zweikampf gegen Marcelo an der Außenlinie vor dem 0:2 zwingend gewinnen und hätte zudem konsequenter nach innen rücken sollen. Ließ kurz darauf einen schlampigen Fehlpass auf Benzema folgen. Hielt dann Ronaldo in Schach und stand defensiv immer besser. Starke Grätsche gegen den Portugiesen in der Verlängerung. Schaffte es im Vorwärtsgang allerdings nur selten, Robben zu überlaufen und zu unterstützen. Note 3

Jerome Boateng: Nicht sofort drin im Spiel, auch er verlor Ronaldo beim 0:2 aus den Augen. Ließ Benzema bei dessen Schuss in der 31. Minute ohne Gegenwehr gewähren. Gewann dann gegen Ende der Halbzeit aber einige wichtige Kopfbälle und stabilisierte sich im zweiten Abschnitt erheblich. Im Spielaufbau quasi nicht existent. Note 3

Holger Badstuber: Bärenstark im Zentrum, auch mental immer auf der Höhe. Hatte Benzema im Griff und ließ sich bis auf einmal, als er sich vom Franzosen böse an der Außenlinie abschütteln ließ, nie aus dem Zentrum locken. Tolles Stellungsspiel und überragende Passquote (über 90 Prozent). Note 2

David Alaba: Erwischte eine üble Anfangsphase: Wurde erst von Di Maria überlaufen und verursachte wenig später den Elfmeter, der zum 0:1 führte. Schüttelte sich aber schnell, ließ einen tollen Flügellauf und eine starke Hereingabe auf Robben folgen. Hatte Di Maria in der Folge absolut im Griff. Offensiv immer wieder mit starken Vorstößen. Nervenstark im Elfmeterschießen, fehlt aber im Finale gelbgesperrt. Note 2,5

Luiz Gustavo: Hatte zu Beginn erhebliche Probleme, den Raum im Zentrum zu verdichten. Antizipierte dann Reals Angriffe immer besser, setzte offensiv aber keinerlei Akzente und spielte zu oft Foul. Ein besonders dämliches gegen Pepe brachte ihm eine Gelbsperre fürs Finale ein. Note 3,5

Bastian Schweinsteiger: Auch diesmal (noch) nicht der Alte. Anfangs passte die Abstimmung mit Gustavo nicht. Biss sich aber in die Partie und zeigte angesichts seines Fitnesszustandes eine kämpferisch tadellose Leistung inklusive mannschaftsdienlicher Spielweise. Klaute immer mal wieder klug den Ball, traute sich dann offensiv aber zu wenig zu. Hatte die meisten Ballkontakte aller Spieler. Note 3

Franck Ribery: Hatte mit Arbeloa einen knallharten Gegenspieler, der ihn immer wieder früh attackierte. War im ersten Durchgang bis auf seinen Schuss nach Casillas Abpraller nur selten auffällig und meist glücklos, dafür aber mit dem unbedingten Willen. Rannte sich aber auch oft fest und gewann nur knapp über 30 Prozent seiner Zweikämpfe. Musste in der Verlängerung für Müller Platz machen. Note 3

Toni Kroos: Besetzte in der ersten Halbzeit immer wieder klug die Räume zwischen Reals defensivem Mittelfeld und der Viererkette. Erzwang mit seiner Flanke auf Gomez den Elfmeter zum 1:2. Steckte zudem klug auf Gomez vor dessen Großchance (34.) durch und leitete den Robben-Freistoß kurz vor der Pause mit einem schicken Außenristpass ein. Im zweiten Durchgang viel unterwegs und stark im Passspiel, aber nicht mehr effektiv genug. Gegen Ende ging ihm zusehends die Kraft aus, was auch sein schwach geschossener Stafstoß im Elfmeterschießen bewies. Note 2

Arjen Robben: Verfing sich zu Beginn im Dribbling und vergab eine Riesenchance nach Alabas Zuspiel (8.). Rochierte in der Folge viel, pendelte meist zwischen Zentrum und rechter Seite, leitete damit einige Angriffe ein und verwirrte den Gegner, der sich bei der Übergabe schwer tat. Stellte sich nach dem Dortmund-Desaster wieder der Verantwortung vom Punkt. Im zweiten Durchgang öfters glücklos und bisweilen zu eigensinnig. Legte aber schön zu Gomez' großer Möglichkeit (86.) auf. Note 2,5

Mario Gomez: Im ersten Abschnitt sehr beweglich und spielstark, wählte kluge Laufwege. Machte einige Bälle vorne fest und hielt zweimal aus der Distanz drauf. Hätte aber mindestens ein Tor schießen müssen: War bei seiner Großchance in der 34. Minute jedoch zu zögerlich und vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit zu zögerlich im Abschluss. Eiskalt dagegen im Elfmeterschießen. Note 2,5

Real - Bayern: Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung