Fussball

VfB Stuttgart - FC Bayern München 0:3: FCB besiegt desaströse Stuttgarter

Der FC Bayern München hat beim VfB Stuttgart einen überzeugenden Auswärtssieg gefeiert.
© getty

Der FC Bayern München hat auch das vierte Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Niko Kovac gewonnen. Am 2. Spieltag der Bundesliga siegten die Münchner mit 3:0 (1:0) beim VfB Stuttgart.

Kovac brachte Robben für den verletzten Coman und ersetzte außerdem Süle und Martinez durch Hummels und Goretzka. Thiago rückte im 4-3-3 auf die Sechs und leitete von dort viele Angriffe ein. Den Offensivspielern fehlten aber zunächst die Ideen, um daraus Chancen zu kreieren.

Das lag jedoch auch an den gut verteidigenden Stuttgartern: Sie zogen sich weit zurück und attackierten erst einige Meter vor dem Strafraum. Bei Ballgewinn schaltete Stuttgart zwar zunächst schnell um, spielte die Konter aber nicht gut genug zu Ende.

Bayern ging schließlich durch den ersten gefährlichen Abschluss in Führung, Goretzka traf in der 37. Minute. Das Tor gab den Münchnern Mut, fortan agierten sie zielstrebiger und abschlussfreudiger - vor allem der Torschütze Goretzka.

Kurz nach der Halbzeit setzte Alaba einen Freistoß aus großer Distanz an den linken Innenpfosten (50.). In der 62. Minute verdoppelte Lewandowski die Führung. Von Stuttgart kam überhaupt keine Gegenwehr, die Mannschaft erspielte sich im kompletten Spiel keine einzige ernsthafte Torchance. Stattdessen traf Müller in der 76. Minute zum Endstand von 3:0.

Die Daten des Spiels VfB Stuttgart gegen FC Bayern München

  • Tore: 0:1 Goretzka (37.), 0:2 Lewandowski (62.), 0:3 Müller (76.)
  • Stuttgart hat in der Bundesliga die erste Heimniederlage unter Trainer Korkut erlitten. Bisher gab es vier Siege und drei Remis.
  • Der FC Bayern ist der erste Klub, der in vier aufeinanderfolgenden Jahren jeweils die ersten beiden Spiele der Bundesligasaison gewonnen hat. Lewandowski traf in diesen Spielen mindestens ein Mal - auch das ein Bundesliga-Novum.
  • Der FC Bayern hat zehn Auswärtsspiele in Folge gegen den VfB gewonnen. Das war den Münchnern bisher gegen keinen Klub gelungen.

Der Star des Spiels: Leon Goretzka (FC Bayern München)

Goretzka war der aktivste Bayern-Spieler und kam sechs Mal zum Abschluss. Mit seinem Treffer zum 1:0 brachte er seine Mannschaft auf die Siegerstraße, das 2:0 bereitete er vor.

Der Flop des Spiels: Timo Baumgartl (VfB Stuttgart)

Obwohl Pavard am Mann war, ließ sich Baumgartl vor dem 0:1 mitziehen und war somit nicht auf seiner Position. Klärte zwar stark gegen Lewandowski (41.), bei der anschließenden Ecke aber schwach im Kopfballduell mit Hummels. Beim 0:2 von Lewandowski getunnelt.

Der Schiedsrichter: Harm Osmers

Osmers hatte mit dem fair geführten Spiel keine Probleme. Der Videoassistent kam nicht zum Einsatz.

Reaktionen zum Spiel VfB Stuttgart - FC Bayern München

Tayfun Korkut (Trainer VfB Stuttgart): "Wir standen in der ersten Halbzeit kompakt, waren aber nicht aggressiv genug. Da hat uns der Mut gefehlt. In der zweiten Halbzeit war es schwer, das Spiel gegen eine Top-Mannschaft umzubiegen. Wir wollten dann aggressiver gegen den Ball agieren und mehr Ballbesitz haben, das ist uns nicht gelungen. Niemand kann zufrieden sein, aber wir sollten vorsichtig sein. Es ist erst der zweite Spieltag."

Niko Kovac (Trainer Bayern München): "Ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden. Die vier Pflichtspiele bisher waren gut. Die Mannschaft hat heute ein gutes Spiel gemacht. Wir hatten 12:0 Ecken, viel Ballbesitz und haben gute Chancen herausgespielt. Da kann ich gratulieren. Wir haben Weltklasse-Spieler, es ist jede Woche schwer, Spieler zu Hause zu lassen. Jede Entscheidung tut mir weh, aber ich kann nicht jeden spielen lassen. Als Trainer muss ich Entscheidungen treffen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung