Samstag, 22.10.2016
wird geladen
AufstellungAnalyseCosta-JubelEberlEinzelkritikUser-Noten

FC Bayern - Borussia Mönchengladbach: Max Eberl im Interview

"Costa hätte mich nicht als Gegner gewollt"

Der FC Bayern ließ Borussia Mönchengladbach beim 2:0-Sieg am Samstagabend in der ersten Hälfte keine Chance. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl äußerte sich anschließend kritisch über die Gründe, die aktuelle Gemengelage der Liga und Douglas Costas Torjubel.

Frage: Herr Eberl, war heute immerhin die zweite Hälfte das, was Sie sich vorgestellt haben?

Max Eberl: Man muss ehrlicherweise sagen, dass die Bayern nach der Pause ein bisschen weniger gemacht haben. Als sie dann mit dem Pfostenschuss gemerkt haben, dass sie aufpassen müssen, nicht doch noch ein Tor zu fangen, wollten sie wieder mehr machen. Da haben wir aber gut dagegengehalten. Die zweite Hälfte war also schon das, was wir uns eigentlich vorgenommen haben.

Frage: Und die erste?

Eberl: Da war Bayern uns natürlich überlegen. Wir haben lange gebraucht, den Gegner anzulaufen. Sie haben viele Räume bekommen und die auch genutzt. Wir haben im Gegenzug nicht den Mut aufgebracht, den wir in der Vergangenheit hier schon mal gezeigt haben. Gegen Bayern muss man Topform haben und bei Bayern darf nicht alles klappen. Das war in der ersten Hälfte andersrum.

Frage: War die Schwächephase auch eine Mentalitätssache?

Eberl: Ich fand die Mentalität sogar gut, denn in der zweiten Hälfte haben wir uns gewehrt und versucht, die Partie vernünftig zu Ende zu spielen. Schon ganz andere Mannschaften sind hier abgeschlachtet worden. Die Bereitschaft, dieses Niveau zweimal innerhalb von drei Tagen aufzubringen, haben wir noch nicht. Dahingehend muss man den Bayern ihre Erfahrung attestieren.

Frage: Also schieben Sie es nicht auf die Kräfte?

Eberl: Nein, das nicht. Ich habe nur gesehen, dass wir noch nicht so weit sind, diese Qualität, die wir bei Celtic hatten, noch ein zweites Mal hintereinander auswärts zu bringen - bei einer Mannschaft, die auf einem anderen Level spielt als Celtic. Das Niveau haben wir noch nicht. Wir sind noch weit weg von einer Spitzenmannschaft. Das meine ich nicht abwertend, sondern es ist die Wahrheit. Die Bayern wissen, wie man das alle drei Tage macht, wir sind dabei, es zu lernen.

Die besten Bilder des 8. Spieltags: Jubel mit Herz
FC SCHALKE 04 - FSV MAINZ 05 3:0: Nach dem Traumtor von Nabil Bentaleb kann sich auch Schalke-Maskottchen Erwin nicht zurückhalten
© getty
1/34
FC SCHALKE 04 - FSV MAINZ 05 3:0: Nach dem Traumtor von Nabil Bentaleb kann sich auch Schalke-Maskottchen Erwin nicht zurückhalten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln.html
BUM! Der Fernschuss von Bentaleb schlägt im Mainzer Gehäuse ein
© getty
2/34
BUM! Der Fernschuss von Bentaleb schlägt im Mainzer Gehäuse ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=2.html
Schalke war Mainz immer einen Schritt voraus, wie hier Alessandro Schöpf vor Jairo Samperio
© getty
3/34
Schalke war Mainz immer einen Schritt voraus, wie hier Alessandro Schöpf vor Jairo Samperio
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=3.html
Mit breiter Brust und der Unterstützung der Fans gehen die Schalker Spieler ins Derby gegen Dortmund nächste Woche
© getty
4/34
Mit breiter Brust und der Unterstützung der Fans gehen die Schalker Spieler ins Derby gegen Dortmund nächste Woche
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=4.html
RB LEIPZIG - WERDER BREMEN 3:1: Große Augen beim Duell um den Ball zwischen Yussuf Poulsen und Niklas Moisander
© getty
5/34
RB LEIPZIG - WERDER BREMEN 3:1: Große Augen beim Duell um den Ball zwischen Yussuf Poulsen und Niklas Moisander
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=5.html
Get out of my way! Leipzigs Naby Keita erzielte mit einer starken Einzelaktion das 1:0
© getty
6/34
Get out of my way! Leipzigs Naby Keita erzielte mit einer starken Einzelaktion das 1:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=6.html
Das Tor feierte Keita mit einem, naja, nennen wir es mal Herz
© getty
7/34
Das Tor feierte Keita mit einem, naja, nennen wir es mal Herz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=7.html
Davie Selke traf gegen seinen Ex-Verein zum 3:1-Endstand
© getty
8/34
Davie Selke traf gegen seinen Ex-Verein zum 3:1-Endstand
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=8.html
FC BAYERN MÜNCHEN - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 2:0: Hoher Besuch in der Allianz Arena! Der italienische Coach Fabio Capello wollte sich die Mannschaft seines Landsmannes Carlo Ancelotti gegen die Fohlen mal ganz genau anschauen
© getty
9/34
FC BAYERN MÜNCHEN - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 2:0: Hoher Besuch in der Allianz Arena! Der italienische Coach Fabio Capello wollte sich die Mannschaft seines Landsmannes Carlo Ancelotti gegen die Fohlen mal ganz genau anschauen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=9.html
Gar nicht so schlecht die Optionen, die der FCB-Coach gegen die Gladbacher auf der Bank hat. Die Nationalspieler Jerome Boateng, Thomas Müller und Joshua Kimmich bekamen von Ancelotti eine Verschnaufpause
© getty
10/34
Gar nicht so schlecht die Optionen, die der FCB-Coach gegen die Gladbacher auf der Bank hat. Die Nationalspieler Jerome Boateng, Thomas Müller und Joshua Kimmich bekamen von Ancelotti eine Verschnaufpause
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=10.html
15 Minuten lang näherten sich die Bayern an, dann war die Kugel im Kasten. Arturo Vidal trifft per Kopf
© getty
11/34
15 Minuten lang näherten sich die Bayern an, dann war die Kugel im Kasten. Arturo Vidal trifft per Kopf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=11.html
Und dann das: Nach seinem Treffer zum 2:0 feiert sich Douglas Costa erstmal mit einem Selfie vor den FCB-Fans
© getty
12/34
Und dann das: Nach seinem Treffer zum 2:0 feiert sich Douglas Costa erstmal mit einem Selfie vor den FCB-Fans
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=12.html
HERTHA BSC - 1. FC KÖLN 2:1: Vor dem Spiel begrüßten sich die beiden Coaches Pal Dardai und Peter Stöger herzlich. Auf dem Platz ging es dann allerdings etwas robuster zu
© getty
13/34
HERTHA BSC - 1. FC KÖLN 2:1: Vor dem Spiel begrüßten sich die beiden Coaches Pal Dardai und Peter Stöger herzlich. Auf dem Platz ging es dann allerdings etwas robuster zu
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=13.html
Schon in der 13. Spielminute klingelt es im Kasten der Geißböcke. Hertha-Torjäger Vedad Ibisevic tut das, was er am Besten kann und schiebt ein
© getty
14/34
Schon in der 13. Spielminute klingelt es im Kasten der Geißböcke. Hertha-Torjäger Vedad Ibisevic tut das, was er am Besten kann und schiebt ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=14.html
"Guck mal was ich kann": Anthony Modeste und Niklas Stark liefern sich ein Purzelbaumduell - der Herthaner bekommt leichte Abzüge in der B-Note
© getty
15/34
"Guck mal was ich kann": Anthony Modeste und Niklas Stark liefern sich ein Purzelbaumduell - der Herthaner bekommt leichte Abzüge in der B-Note
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=15.html
SV DARMSTADT, VFL WOLFSBURG 3:1: Vor der Partie blickt Valerien Ismael noch voller Zuversicht auf sein Debüt, doch seine Laune sollte sich schon im ersten Durchgang schlagartig ändern
© getty
16/34
SV DARMSTADT, VFL WOLFSBURG 3:1: Vor der Partie blickt Valerien Ismael noch voller Zuversicht auf sein Debüt, doch seine Laune sollte sich schon im ersten Durchgang schlagartig ändern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=16.html
Mario Gomez hatte offenbar schon vor dem Spiel ein mulmiges Gefühl und schickt noch schnell ein Stoßgebet gen Himmel
© getty
17/34
Mario Gomez hatte offenbar schon vor dem Spiel ein mulmiges Gefühl und schickt noch schnell ein Stoßgebet gen Himmel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=17.html
Nach 25 Minuten muss Jeffrey Bruma nach einer Notbremse mit Rot vom Platz - doch es kommt noch schlimmer für die Wölfe...
© getty
18/34
Nach 25 Minuten muss Jeffrey Bruma nach einer Notbremse mit Rot vom Platz - doch es kommt noch schlimmer für die Wölfe...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=18.html
Den darauffolgenden Freistoß verwandelt Änis Ben-Hatira sehenswert und lässt das Böllenfalltor beben
© getty
19/34
Den darauffolgenden Freistoß verwandelt Änis Ben-Hatira sehenswert und lässt das Böllenfalltor beben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=19.html
FC INGOLSTADT- BORUSSIA DORTMUND 3:3: So hatte sich Roman Weidenfeller seine Rückkehr zwischen die BVB-Pfosten sicher nicht vorgestellt. Bereits in der 9. Spielminute muss er hinter sich greifen, weil Almog Cohen zur FCI-Führung trifft
© getty
20/34
FC INGOLSTADT- BORUSSIA DORTMUND 3:3: So hatte sich Roman Weidenfeller seine Rückkehr zwischen die BVB-Pfosten sicher nicht vorgestellt. Bereits in der 9. Spielminute muss er hinter sich greifen, weil Almog Cohen zur FCI-Führung trifft
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=20.html
Die Dortmunder zeigen sich von dem frühen Rückstand fast schon geschockt, während der Außenseiter weiter Druck macht. Hier versucht es Dario Lezcano mit einem Kopfball...
© getty
21/34
Die Dortmunder zeigen sich von dem frühen Rückstand fast schon geschockt, während der Außenseiter weiter Druck macht. Hier versucht es Dario Lezcano mit einem Kopfball...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=21.html
...und wieder zappelt die Kugel im Netz! Der Paraguayer bejubelt seinen Treffer zum 2:0, mit dem es dann auch in die Pause geht.
© getty
22/34
...und wieder zappelt die Kugel im Netz! Der Paraguayer bejubelt seinen Treffer zum 2:0, mit dem es dann auch in die Pause geht.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=22.html
Ein gutes Händchen bewies Thomas Tuchel mit der Einwechslung von Adrian Ramos. Der Kolumbianer erzielte den Anschlusstreffer - Christian Pulisic sorgte dann für den viel umjubelten Ausgleich
© getty
23/34
Ein gutes Händchen bewies Thomas Tuchel mit der Einwechslung von Adrian Ramos. Der Kolumbianer erzielte den Anschlusstreffer - Christian Pulisic sorgte dann für den viel umjubelten Ausgleich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=23.html
SC FREIBURG, FC AUGSBURG 2:1: Im Breisgau sahen die Zuschauer zu Beginn eine umkämpfte, aber relativ ereignislose erste Halbzeit
© getty
24/34
SC FREIBURG, FC AUGSBURG 2:1: Im Breisgau sahen die Zuschauer zu Beginn eine umkämpfte, aber relativ ereignislose erste Halbzeit
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=24.html
Maximilian Philipp besorgte dann in Hälfte zwei die Freiburger Führung und wird dafür von seinen Kollegen beglückwünscht
© getty
25/34
Maximilian Philipp besorgte dann in Hälfte zwei die Freiburger Führung und wird dafür von seinen Kollegen beglückwünscht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=25.html
Der eingewechselte Nils Petersen baute die SC-Führung noch weiter aus
© getty
26/34
Der eingewechselte Nils Petersen baute die SC-Führung noch weiter aus
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=26.html
BAYER LEVERKUSEN - TSG HOFFENHEIM 0:3: Gleich zu Beginn kam es in Leverkusen zu hitzigen Diskussionen. Kevin Volland hatte Kerem Demirbay von den Beinen geholt, Schiedsrichter Bastian Dankert schickte den Ex-Hoffenheimer daraufhin mit Rot vom Platz
© getty
27/34
BAYER LEVERKUSEN - TSG HOFFENHEIM 0:3: Gleich zu Beginn kam es in Leverkusen zu hitzigen Diskussionen. Kevin Volland hatte Kerem Demirbay von den Beinen geholt, Schiedsrichter Bastian Dankert schickte den Ex-Hoffenheimer daraufhin mit Rot vom Platz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=27.html
Die Schmerzen des gefoulten Demirbay waren schnell verflogen: Mit einem platzierten Rechtsschuss ließ er Bernd Leno keine Abwehrchance und besorgte die Führung für die Gäste
© getty
28/34
Die Schmerzen des gefoulten Demirbay waren schnell verflogen: Mit einem platzierten Rechtsschuss ließ er Bernd Leno keine Abwehrchance und besorgte die Führung für die Gäste
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=28.html
Kurz nach dem Seitenwechsel klingelte es erneut im Bayer-Kasten. Diesmal hatte Sandro Wagner die Kugel im Gehäuse untergebracht
© getty
29/34
Kurz nach dem Seitenwechsel klingelte es erneut im Bayer-Kasten. Diesmal hatte Sandro Wagner die Kugel im Gehäuse untergebracht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=29.html
HAMBURGER SV - EINTRACHT FRANKFURT 0:3: Ein tolles Bild schon vor dem Spiel: Marco Russ machte sich mit seinen Kollegen warm. Er war unter der Woche nach einer Krebserkankung endgültig für gesund erklärt worden
© getty
30/34
HAMBURGER SV - EINTRACHT FRANKFURT 0:3: Ein tolles Bild schon vor dem Spiel: Marco Russ machte sich mit seinen Kollegen warm. Er war unter der Woche nach einer Krebserkankung endgültig für gesund erklärt worden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=30.html
Erneut ein Rückschlag für den HSV: Lewis Holtby verursacht zehn Minuten vor der Halbzeit ein Eigentor und bringt die Rothosen in Rückstand
© getty
31/34
Erneut ein Rückschlag für den HSV: Lewis Holtby verursacht zehn Minuten vor der Halbzeit ein Eigentor und bringt die Rothosen in Rückstand
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=31.html
Nach einer gelb-roten Karte gegen Dennis Diekmeier öffneten sich für die SGE alle Pforten: Everton-Leihgabe Shani Tarashaj erzielte mit dem 0:2 sein erstes Tor im Eintracht-Dress
© getty
32/34
Nach einer gelb-roten Karte gegen Dennis Diekmeier öffneten sich für die SGE alle Pforten: Everton-Leihgabe Shani Tarashaj erzielte mit dem 0:2 sein erstes Tor im Eintracht-Dress
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=32.html
Keine zehn Minuten später manifestierte Haris Seferovic mit dem 0:3 das nächste HSV-Debakel. Auch für den schweizer Nationalstürmer war es das erste Saisontor
© getty
33/34
Keine zehn Minuten später manifestierte Haris Seferovic mit dem 0:3 das nächste HSV-Debakel. Auch für den schweizer Nationalstürmer war es das erste Saisontor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=33.html
So einsam kann Fußball sein...
© getty
34/34
So einsam kann Fußball sein...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2016-2017/08-spieltag/beste-bilder-hsv-eintracht-bayern-gladbach-bvb-hertha-koeln,seite=34.html
 

Frage: Was genau muss denn noch gelernt werden? Sind das mentale Dinge?

Eberl: Wir reden hier über eine Mannschaft, die viermal in Folge Meister geworden ist und den deutschen Fußball dominiert. Was wir lernen, ist, dass eine gute Leistung bei Celtic nicht automatisch in einer weiteren guten Leistung im nächsten Spiel mündet. Da braucht es wieder eine neue Bereitschaft.

Frage: Wie haben Sie den Selfie-Jubel von Douglas Costa gesehen?

Eberl: Ich habe es gar nicht gesehen. Dafür bin ich zu klein. Was hat er gemacht?

Frage: Ein Selfie mit einem Fan. Empfinden Sie das als unsportlich oder wie bewerten Sie das?

Eberl: Kreativ.

Frage: Sonst nichts?

Eberl: Ich möchte mich nicht so sehr dazu äußern, nur so viel: Er hat den Ball heute auch noch zweimal mit der Hacke angenommen. Costa hätte mich nicht als Gegenspieler haben wollen...

Frage: Steht dieser Torjubel ein bisschen für die südamerikanische Mentalität oder ist das einfach der Zeitgeist, in dem wir leben?

Eberl: Das kann ich nicht beurteilen, ich habe nie ein Tor geschossen. Deswegen weiß ich nicht, wie man da feiert.

Frage: Aber Sie haben schon mal ein Selfie gemacht.

Eberl: Meistens wird mit mir ein Selfie gemacht. (lacht) Ich halte mich da zurück. Mehr möchte ich nicht sagen.

Frage: Wie sehen Sie aktuell den Kampf um die ersten vier Plätze in der Liga? Es mischen ja einige Mannschaften mit, die dort nicht zu erwarten waren.

Eberl: Die Frage ist, wer diese Mannschaften nicht dort erwartet hat. Es ist interessant, dass es Mannschaften sind, die ein bisschen aus der Underdog-Rolle kommen und sich von Wochenende zu Wochenende auf ihre Spiele konzentrieren müssen. Dennoch besitzen sie Qualität. So ein CL-Niveau, wie es Celtic hatte, das hat man in der Bundesliga fast jede Woche. Früher wusste man, dass man ein Spiel gewinnen wird, wenn man es ordentlich runterspielt. Das ist heute nicht mehr der Fall, man kann überall verlieren - aber auch gewinnen. Die Mannschaften, die ausgeruht und mit Selbstvertrauen in diese Spiele gehen, haben im Moment eben einen Vorteil. Die Saison wird aber nicht nach acht Spieltagen, sondern nach 34 entschieden. Man wird sehen, wie lange solche Teams oben bleiben. Aber: Jetzt nutzen sie die Gunst der Stunde.

Frage: Welche Rolle kann in diesem Geflecht Leipzig im Laufe der Saison spielen?

Eberl: Ohne mich selbst rühmen zu wollen: Ich habe vor der Saison gesagt, dass Leipzig die Rolle einnehmen kann, die wir vor fünf Jahren eingenommen haben, die auch Mainz, Freiburg und Augsburg schon genommen haben. Denn Leipzig ist ein Verein, der finanzielle Kraft hat, aber auch einen Plan, der umgesetzt wird. Sie nutzen ihre Underdog-Rolle. Leipzig ist mit seinen Möglichkeiten kein typischer Zweitligist.

Frage: Und wo steht Gladbach in dieser Gemengelage?

Eberl: So, wie auch die anderen Mannschaften mit Dreifachbelastung, haben wir zu kämpfen. Wir haben extrem viele Verletzte, die uns fehlen. Die Mannschaften, die aktuell nur Bundesliga spielen, haben eben diese Regeneration. Das ganze Reisen und Hin und Her fällt uns schwer. Ich beschwere mich nicht, aber warum haben Dortmund, Leverkusen, Schalke und Mainz Probleme? Man zollt diesen Ausflügen ein bisschen Tribut. Die Mannschaft, die es am besten macht und der man eine Mini-Krise angedichtet hat, ist Bayern. Sie gewinnen trotzdem - weil sie die Qualität und Erfahrung haben.

Frage: Mit diesen Erkenntnissen hätte man den Kader vielleicht noch breiter aufstellen müssen?

Eberl: Ich weiß nicht, ob man ihn noch breiter hätte machen müssen, sonst entsteht irgendwann eine Unzufriedenheit. Der Kader reicht für die drei Wettbewerbe aus - außer, wir sollen alle drei Titel holen: Dann reicht es nicht. Das ist aber nicht unser Anspruch.

Frage: Wie gefährlich ist nach zwei solchen Highlights ein Pokal-Heimspiel gegen einen Zweitligisten?

Eberl: Für mich ist Stuttgart kein Zweitligist, sondern ein gefühlter Erstligist, der dabei ist, seinen Unfall zu reparieren. Wir müssen trotzdem in der Lage sein, die Kräfte zu bündeln und zuhause weiterzukommen. Wenn wir irgendwann einmal in Gladbach etwas in der Hand halten wollen, wird es über den DFB-Pokal passieren. Die anderen beiden Titel sehe ich doch sehr weit entfernt.

Bayern - Gladbach: Daten zum Spiel

Aufgezeichnet von Benedikt Treuer

Diskutieren Drucken Startseite

Benedikt Treuer(Redaktion)

Benedikt Treuer, Jahrgang 1992, kam 2014 zu SPOX. Aufgewachsen in Mainz, zog es ihn nach dem Publizistikstudium in die bayerische Landeshauptstadt. Ist seit August 2015 festes Mitglied der Redaktion, hauptsächlich im Fußball-Ressort tätig. Mit der Nationalmannschaft war er 2016 bei der EM in Frankreich vor Ort. Verantwortlich für das DFB-Team, den FC Bayern, den VfL Wolfsburg und Mainz 05. Zudem im Tennis und Golf zuhause.

13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.