wird geladen

Bundesliga - 24. Spieltag

Dante und Bayern: Wie lange noch?

Samstag, 07.03.2015 | 22:42 Uhr
Haben nicht das einfachste Verhältnis: Dante und Pep Guardiola
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der Brasilianer erlebt auch beim 3:1-Sieg des FC Bayern München bei Hannover 96 einen gebrauchten Tag. Trainer Pep Guardiola und Sportvorstand Matthias Sammer nehmen Dante mit viel Pathos in Schutz. Dantes Probleme lassen sich aber nicht verbergen.

Domenec Torrent musste sich einiges anhören. Ununterbrochen redete sein Chef auf ihn ein, irgendetwas schien Pep Guardiola nachhaltig zu beschäftigen.

Knapp 25 Minuten waren in Hannover gespielt und Guardiolas Bayern hatten die Partie eigentlich im Griff. Der Trainer aber war sichtlich genervt und seine Laune sollte wenig später einen zusätzlichen Dämpfer erhalten, als Hiroshi Kyotake das schwache Defensivverhalten der Bayern zu Hannovers Führungstreffer nutzte.

Sechs Minuten später, die Bayern hatten inzwischen durch Xabi Alonsos Kunstschuss ausgeglichen, wickelte sich Dante die Schweißbänder von den Handgelenken und pfefferte sie auf den Rasen.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Ohne Blickkontakt und das handelsübliche Abklatschen ließ Guardiola seinen Abwehrspieler nach dessen Auswechslung zur Ersatzbank schleichen. So als ginge er Dante bewusst aus dem Weg.

Effenberg: Kapitel Dante im Sommer beendet

"Normalerweise wechsle ich in der Anfangsphase nicht aus, aber es hat mir nicht gefallen, was ich da gesehen habe. Deshalb habe ich etwas geändert. Das war eine rein taktische Entscheidung", sagte Guardiola.

Drei Innenverteidiger (Dante, Boateng und Badstuber) waren dem Trainer zu viel, aber nicht nur Sky-Experte Stefan Effenberg glaubt, dass diese Begründung nur die halbe Wahrheit beinhaltet.

"Beim FC Bayern wird das Kapitel Dante im Sommer beendet sein, wenn man so reagiert nach 30 Minuten", sagte Effenberg. Dante hatte in Hannover abermals keinen guten Tag, sein Laissez-faire im Laufduell mit Artur Sobiech sowie seine Naivität vor Kiyotakes Tor nahmen Guardiola die Entscheidung ab, welchen Verteidiger er vom Feld holt.

Dante lächelte sein Schicksal weg; wichtig sei ausschließlich der Erfolg der Mannschaft, versicherte er und zeigte sogar Verständnis für Guardiolas Maßnahme: "Ich verstehe den Trainer, wieso soll er drei Innenverteidiger drauf lassen, wenn die Gegner mit elf Mann hinten stehen?"

Dantes Opta-Werte der laufenden Bundesliga-Saison

"Unglaublich überragend"

Seit 2012 spielt Dante für den FC Bayern, er war Stammspieler in der Triple-Saison und schaffte es in die Selecao. Doch er ist schon lange nicht mehr unumstritten, wenngleich Guardiola ihm immer wieder neue Bewährungschancen gewährt und nach wie vor eine hohe Meinung von ihm hat.

"Dante ist einer der besten Profis, die ich in meiner Karriere als Fußballspieler und Trainer getroffen habe. Er ist unglaublich überragend", sagte Guardiola auf der Pressekonferenz.

Matthias Sammer sprang ihm zur Seite. "Dante ist ein Weltklassetyp und super Spieler für uns. Ich bitte darum, die Dinge mit Respekt einzuordnen. Ich wehre mich gegen populistische Kritik, das hat Dante nicht verdient. Von Vereinsseite erfährt er allerhöchste Wertschätzung", sagte der Sportvorstand.

Echtes Endspiel steht an

Dantes stark schwankende Leistungen und seine gestiegene Fehlerquote können aber auch warme Worte nicht verbergen. In seiner derzeitigen Verfassung ist der Brasilianer wenig hilfreich in der anstehenden heißen Phase der Saison. Nächste Woche kommt Schachtjor Donzek nach München, Sammer bezeichnete das Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale als "echtes Endspiel".

Davon wird es in der Bundesliga nicht mehr allzu viele geben. Durch die Niederlage des VfL Wolfsburg in Augsburg ist der Vorsprung des FC Bayern auf den ärgsten Verfolger auf elf Punkte angewachsen, die 25. deutsche Meisterschaft nur eine Frage der Zeit.

"Das war ein schönes Wochenende", resümierte Guardiola. Dante hatte sicher schon schönere. Für den Fall, dass sich bis Saisonende ein Abschied anbahnt, hätte er aber bereits eine Alternative. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl brachte eine mögliche Rückholaktion ins Gespräch.

"Mit Dante ist der Kontakt noch da, der ist nie abgerissen. Man wird sehen, wie es für uns weitergeht, wie es für ihn weitergeht. Dante hat bei uns eine sehr erfolgreiche Zeit gehabt," sagte Eberl.

Hannover - Bayern: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung