FC Bayern: Karl-Heinz Rummenige über die Saison und die Transferpolitik

Madrid? "Da werde ich heute noch wahnsinnig"

Von SPOX
Sonntag, 28.05.2017 | 12:30 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge hat sein Saisonfazit gezogen
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat bei FC-Bayern-TV sein Saisonfazit gezogen. Dabei sprach der 61-Jährige über das Champions-League-Aus in Madrid, den Abschied von Philipp Lahm und die öffentliche Würdigung der eigenen Leistungen.

Karl-Heinz Rummenigge über...

...die kommenden Wochen: "An Urlaub ist nicht zu denken. Bei uns stehen wichtige Personalentscheidungen an. In den meisten Ligen sind am Wochenende noch ein paar Spiele und danach geht es auf dem Transfermarkt los."

...die Saison: "Ich denke, es war eine gute Saison. Wir sind ganz klar Deutscher Meister geworden, jetzt mit 15 Punkten Vorsprung. Man möchte daran erinnern, dass wir nach der Hinrunde drei Punkte Vorsprung auf Rasenballsport Leipzig hatten. In der Rückrunde haben wir sie um weitere zwölf Punkte entfernt. Borussia Dortmund war 18 Punkte weg. Die Mannschaft, die trotz des dritten Platzes über die letzten Jahre unser engster Verfolger war. In den anderen beiden Wettbewerben war es unglücklich, wir hätten aber im Pokal und in der Champions League echte Chancen auf das Weiterkommen gehabt."

...das Ausscheiden in der Champions League in Madrid: "An Madrid darf ich mich gar nicht erinnern. Da werde ich heute noch wahnsinnig. Ich ärgere mich immer noch, denn ich habe in über 40 Jahren Profifußball so eine Schiedsrichterleistung noch nicht erlebt. Das waren fünf klare, glatte Fehlentscheidungen gegen uns, die dieses Spiel total zu unseren Ungunsten konditioniert haben."

...das Champions-League-Finale: "Es ist ein Treffen zweier Mannschaften, die in diesem Jahr eine überragende Saison gespielt haben. Ich glaube, es ist ein Spiel auf Augenhöhe, das vielleicht in kleinen Momenten entschieden wird."

...die Würdigung der Leistung: "Wenn man sich die Medien angeschaut hat, fand ich das kritisch. Ich weiß nicht, ob der Anspruch bei Bayern München immer nur ist, über die Hürde Triple zu springen. Ich finde das völlig überzogen. Wir haben das Triple in 117 Jahren einmal gewonnen. Es gibt viele Mannschaften, die es noch nicht einmal gewonnen haben. Ich wehre mich dagegen. Das Brot-und-Butter-Geschäft ist die Bundesliga, die haben wir jetzt fünfmal hintereinander gewonnen. Ich weiß auch, dass die Champions League der schönste, aber eben auch der schwierigste Titel ist. Aber im Fünfjahresvergleich sind wir aktuell auf Platz zwei, nur Real Madrid ist vor uns. Aber prominente Vereine wie Barcelona, Atletico oder Juventus stehen hinten uns. Wir wären im falschen Film, wenn wir lamentieren würden."

...das Niveau der Bundesliga: "Die Spanier sind zu Recht vor uns. Das haben sie in den letzten Jahren in der Champions League bewiesen, aber auch in der Europa League. Ich glaube aber, dass die Bundesliga stärker ist als die Premier League. In England ist die Spitze zwar groß, aber insbesondere Mannschaften wie Bayern München und Borussia Dortmund, in Zukunft vielleicht noch Rasenballsport Leipzig, werden in den nächsten Jahren weiterhin erfolgreich sein."

...die Überraschung im Bayern-Kader: "Wir haben von hinten bis vorne eine tolle Mannschaft. Spieler der Saison war wahrscheinlich Philipp Lahm. Er hat erneut eine großartige Saison gespielt. Ich hätte ihm in diesem Jahr auch die Champions League gegönnt, aber das hat leider nicht funktioniert."

...den Abschied von Philipp Lahm: "Der Abschied war emotional. Wir alle haben irgendwann unser letztes Spiel gespielt. Ich kann mich daran erinnern. Du gehst freudig in so ein Spiel. Es war eine schöne Atmosphäre, alle 75.000 haben ihm Standing Ovations gegeben. Aber es ist sicherlich auch ein bisschen Wehmut. Er hat da die eine oder andere Träne verdrückt. Es zieht vor dem inneren Auge die ganze Karriere vorbei."

...den FC Bayern ohne Philipp Lahm: "Ja, es ist schwierig, sich den Verein ohne ihn vorzustellen. Er war Kapitän und ein wichtiger Leistungsträger auf seiner Position als rechter Verteidiger, auch wenn er unter Pep auch regelmäßig im Mittelfeld gespielt hat. Er war als rechter Verteidiger aber der Beste in der Welt. Er hat alle Titel gewonnen und entsprechend eine großartige Karriere hingelegt. Er war auch als Kapitän wichtig und hatte immer seine eigene Meinung. Es hat mir immer Spaß gemacht, mit ihm zu diskutieren."

...den Abgang von Lahm, Alonso und Starke und die Möglichkeit, das zu kompensieren: "Alle drei waren charakterstarke Spieler, die für die Kabine wichtig waren. Xabi Alonso war ein toller Transfer, als er vor drei Jahren gekommen ist. Er hat auf dem Platz wie ein Dirigent gearbeitet, das Spiel geleitet in einer Art, wie es wenige auf der Welt können. Auch nach außen hin war er ein Vorbild für viele mit seinem ganzen Habitus. Tom Starke war ein toller Typ, der vor fünf Jahren zu uns gekommen ist. Ich glaube, er hat bei Bayern München die beste Zeit erlebt. Er war bei uns dritter Torhüter, aber er war immer positiv und bei allen sehr geschätzt. Und die Spiele, die er hier gemacht hat, waren überragend. Wir haben ihn hier ja auch immer die Krake genannt."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

...die Transfers von Niklas Süle und Sebastian Rudy: "Süle hat sich im letzten halben Jahr unglaublich entwickelt, ist in der Zwischenzeit sogar Nationalspieler geworden. Damit kommt ein wichtiger Neuzugang. Das wird ein Spieler sein, der uns in der Zukunft sehr gut zu Gesicht stehen wird. Rudy ist in der Öffentlichkeit meiner Meinung nach nicht richtig eingeordnet worden. Aber auch er hat sich bei Hoffenheim enorm gut entwickelt und war einer der Garanten, dass Hoffenheim die Champions-League-Qualifikation erreicht hat. Das ist ebenfalls ein sehr guter Transfer, zumal wir ihn ohne Ablösesumme verpflichten konnten."

...die weiteren Transferplanungen: "Wir haben die Transferpolitik mit Carlo Ancelotti und dem Aufsichtsrat besprochen und auch beschlossen. Jetzt müssen wir schauen, dass wir die Dinge so hinbekommen, wie wir sie im Hinterkopf haben. Das wird in den nächsten Wochen und Monaten alles nicht einfach werden. Da muss man auch Geduld haben, weil in verschiedenen Ländern die Dinge auch manchmal langsamer laufen. Aber eines kann ich sicher sagen: Wir werden auch in der nächsten Saison eine sehr wettbewerbsfähige Mannschaft haben, die um Titel mitspielen wird."

Der FC Bayern München in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung