Sagnol: Bayerns Mannschaft ist zu alt

SID
Montag, 08.05.2017 | 13:13 Uhr
Willy Sagnol vermisst beim FC Bayern eine klare Philosophie
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Der französische Ex-Nationalspieler Willy Sagnol sieht den FC Bayern vor großen Problemen in der Zukunft. Er findet, dass die Mannschaft seines ehemaligen Arbeitgebers zu alt ist und die Philosophie des Klubs schwammig und unklar scheint.

"Ich sehe heute bei Bayern ein großes Problem", stellte Sagnol im Interview mit dem kicker fest. "Guardiola setzte drei Jahre die jungen Spieler immer wieder ein, Ancelotti setzt nur auf die erfahrenen Profis. Da fehlt die Kontinuität. Diese fehlende Philosophie ist ein Grund dafür, dass die Bundesliga international nicht mehr diese Hauptrolle spielt."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Die Münchner Mannschaft ist zu alt, im heutigen Fußball ist mehr Intensität gefordert, die Spieler müssen mehr laufen", fügte der Franzose an. "Dieses Tempo können die Bayern nicht mehr gehen, darin bestand ihr Problem. Du kannst die Champions League nicht gewinnen, wenn du vier Spieler hast, die 33 Jahre und älter sind."

Der Spielerstamm der Bayern in dieser Saison bestand zum Teil aus Spielern wie Xabi Alonso, Philip Lahm, Arjen Robben und Franck Ribery, die bereits jenseits der 30-Jahre-Marke sind und teilweise ihrem Karriereende entgegensehen.

Alle News zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung