Bundesliga: Stimmen des 32. Spieltags

Mathenia fordert: "Knüppelhart trainieren"

Von SPOX
Sonntag, 07.05.2017 | 20:37 Uhr
Christian Mathenia redet Klartext
Advertisement
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
Rom -
Bologne
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Christian Mathenia analysiert die bedrohliche Lage beim Hamburger SV. In Dortmund beherrscht ein Thema die Nachbetrachtung des Spiels gegen Hoffenheim: Felix Brych. Vor dem Spiel war Thomas Tuchel noch das Thema. In Darmstadt hatte man sich schon mit dem Abstieg abgefunden.

SC Freiburg - FC Schalke 04 2:0

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Was wir heute fußballerisch gespielt haben, das war schon eine tolle Leistung für die Zuschauer und uns auch."

Jochen Saier (Sport-Vorstand SC Freiburg) ...

... zum Spiel: "Es war eine sehr gute Vorstellung der kompletten Mannschaft. Dafür ein großes Kompliment. Es war auch in der Höhe ein sehr verdienter Sieg."
... zu den Chancen auf die Teilnahme an der Europa League: "Wir sind dank der tollen Leistung nun einen großen Schritt näher. Klar, dass wir das jetzt auch ins Ziel bringen wollen. Wir brauchen noch einen Heimsieg gegen Ingolstadt und dann haben wir das große Finale zur Meisterfeier in München. Wir haben eine gute Ausgangsposition und sind so selbstbewusst, dass wir das schaffen können."

Leon Goretzka (FC Schalke 04) zu den Chancen auf Europa: "Wir hätten heute sicher gewinnen müssen, um noch eine reelle Chance zu haben. Es war ein entscheidendes Spiel für die gesamte Saison, die wir damit hätten retten können. Wir haben aber mal wieder ein Matchball-Spiel nicht zu unseren Gunsten entscheiden können. Das ist extrem bitter."

Ralf Fährmann (Torwart FC Schalke 04): "In der ersten Halbzeit war es in allen Belangen zu wenig von uns. Da haben wir ein bisschen planlos gewirkt und sind nicht in die Zweikämpfe gekommen. In einem Spiel, in dem es um alles geht, darf man so nicht auftreten. Das ist einfach frustrierend."

Hamburger SV - FSV Mainz 05 0:0

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV) ...

... zum Spiel: "Das sind Spiele, die haben mit Fußball relativ wenig zu tun. Das sind alles junge Burschen. Die sind zwar alle Profisportler, aber die müssen mit der Situation auch erst einmal klarkommen. Das hat man dem Spiel heute deutlich angemerkt."

... zur sportlichen Situation: "Wir hatten in der Rückrunde bestimmt acht Sonntagsspiele. Das ist eine außergewöhnliche Situation und macht die Sache noch schwieriger. Jeder einzelne Punkt kann jetzt unglaublich wichtig sein. Deshalb konnten wir heute auch nicht Harakiri spielen. Es sind noch zwei Spieltage. Wir haben uns mit dem Punkt nicht wahnsinnig verbessert, aber er gibt uns noch einige Möglichkeiten."

Jens Todt (Sportchef Hamburger SV) ...

... zu den Maßnahmen im Ligaendspurt: "Wir werden zusammenbleiben. Es gibt da keine Wundertüte, in die man reingreifen kann. Wir halten den Kreis eng und helfen einander. Wenn wir das beibehalten, dann haben wir echte Chancen drinzubleiben."

Mergim Mavraj (Hamburger SV): "Nach dem verkorksten Augsburg-Spiel war es eine klare Reaktion der Mannschaft. Es geht ja wirklich um sehr viel. Angst würde ich nicht sagen, aber es stand für beide Mannschaften sehr viel auf dem Spiel. Beide haben sehr viel zu verlieren. Es war ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung."

Christian Mathenia (Torwart Hamburger SV): "Wir haben eine Reaktion auf das Spiel in Augsburg gezeigt und kampftechnisch alles reingepackt in das Spiel. Schade, dass es nicht gereicht hat. Wir müssen unter der Woche knüppelhart trainieren und daran glauben. Es sind noch zwei Spiele zu gehen, und es ist noch alles möglich. Wir wollen alle nicht in die Geschichtsbücher eingehen, als die ersten Spieler, die mit dem Verein abgestiegen sind. Wir wollen alles geben und werden bis zum letzten Atemzug kämpfen."

Martin Schmidt (Trainer 1. FSV Mainz 05) ...

... zum Spiel: "Es war ein sehr schwieriges und kampfbetontes Spiel. Das habe ich lange nicht mehr so gesehen. Der Punkt auswärts ist nicht verkehrt und war unser Minimalziel. Wir haben damit sicher ein Teilziel erreicht."

... zum Derby gegen Eintracht Frankfurt: "Das Derby gegen Eintracht Frankfurt ist total emotional. Niemand will das Spiel verlieren. Bei Frankfurt geht es noch um Europa, und wir spielen gegen den Abstieg. Deshalb ist da schon ein bisschen Zunder in dem Spiel."

Rouven Schröder (Sportdirektor 1. FSV Mainz 05): "."

... zu den Maßnahmen im Ligaendspurt: "Wir brauchen keinen Joker, wir müssen einfach konzentriert weiterarbeiten. Die Mannschaft ist sehr geschlossen, das hat sie heute gezeigt. Wir müssen nach außen keinen Joker beschwören, der dann alles heilt."

Stefan Bell (Kapitän 1. FSV Mainz 05): "Es war ein wichtiger Punkt. Man hat beiden Mannschaften angesehen, dass keiner hier verlieren wollte. Beide haben es in Kauf genommen, die Entscheidung auf die nächsten Spieltage rauszuschieben. Wir brauchen gegen Frankfurt ein sehr aggressives Spiel und am besten drei Punkte. Abstiegskampf ist eine Klasse für sich."

Borussia Dortmund - 1899 Hoffenheim 2:1

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund)...

...zum Spiel: "Wir haben eine herausragende Verteidigungsleistung gezeigt. Das war der Schlüssel. Natürlich gehen wir durch ein Abseitstor in Führung. Ich bin deshalb auch seit jeher ein Verfechter davon, jedes Tor zu überprüfen."

... zu den Äußerungen von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke (vor dem Spiel): "Ein großes Thema für einen Spieltag kurz vor Saisonende und vor einem direkten Duell um die Champions League. Da erlaube ich mir als Trainer, das auch als zu großes Thema für den jetzigen Zeitpunkt anzuerkennen. Ich verbiete mir, darüber nachzudenken und darauf einzugehen, denn voller Fokus im Sport funktioniert nicht anders. Wir haben so viele Ziele und so viele wichtige Spiele vor uns, da können wir uns nicht mehr ablenken lassen. Ich nehme dazu jetzt keine Stellung und versuche, das komplett auszublenden. Das darf jetzt kein Thema sein. Wir wollen unsere sportlichen Ziele erreichen."

Marcel Schmelzer (Kapitän Borussia Dortmund): "Wir haben uns das Ziel gesetzt, dass wir zuhause ungeschlagen bleiben. Das haben wir heute geschafft. Wir sind sehr glücklich, dass uns das heute gelungen ist."

Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): "Mit der Leistung an sich war ich zufrieden. Ich glaube, wir waren die bessere Mannschaft. Dass das Tor abseits war, hat jeder gesehen. Der Schiedsrichter hatte keinen guten Tag."

Alexander Rosen (Sportdirektor 1899 Hoffenheim): "Wir haben eine Verantwortung. Wir erzählen uns das Woche für Woche. Deswegen will ich das so explizit nicht sagen. Aber es hat ja jeder gesehen. Es hat nur noch gefehlt, dass ein Loch ins Tornetz geschnitten und da einer reingepfiffen wird."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Hertha BSC - RB Leipzig 1:4

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Wir müssen die Nerven behalten und dieses Spiel schnell vergessen. Das war nicht in Ordnung. Ich glaube, dass vier Punkte für den Europacup reichen."

Sebastian Langkamp (Hertha BSC): "RB Leipzig war sehr stark. In der ersten Halbzeit waren wir klar unterlegen. Teilweise haben wir uns die Dinger selber reingehauen, das ist ärgerlich. Aber es war ein verdienter Sieg für RB Leipzig. Wir müssen zusehen, dass wir in den letzten beiden Spielen punkten. Es wäre sehr bitter, wenn wir unser Ziel noch aus der Hand geben."

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Ich bin sehr stolz, es gibt keinen besseren Rahmen, als vor so vielen Fans zu feiern. Es gibt keinen anderen Spieler als Davie, dem ich die beiden Toren so sehr gönne. Die Jungs sollen mit den Fans feiern."

Ralf Rangnick (Sportdirektor RB Leipzig, vor dem Spiel) ...

... zur Kaderplanung für die kommende Saison: "Sollten wir Champions League spielen, dann müssen wir sicher den Kader noch verstärken. Das ganze natürlich unter Berücksichtigung aller Vorgaben des Financial Fairplay. Ob drei oder vier Neuzugänge reichen, das weiß ich nicht. Vielleicht brauchen wir auch fünf oder sechs. Wir brauchen mehr Qualität in der Breite."

... zur bisherigen Saisonbilanz: "Es konnte niemand damit rechnen, dass wir so eine Saison spielen und so viele Punkte holen. Wir haben zu Saisonbeginn von einer sorgenfreien Saison gesprochen. Das war es vom ersten Spieltag an. Deswegen freuen wir uns."

Timo Werner (RB Leipzig) ...

... zur Qualifikation für die Champions League: "Heute überwiegt die Freude über die Champions League. Wir haben uns das über das Jahr verdient und etwas ganz Großes erreicht. Das war heute unser kleines Pokalfinale. Im nächsten Jahr gehören wir zu den besten Mannschaften Europas."

... zur Frage, ob er sich schon auf den Confed Cup mit der DFB-Elf freue: "Es ist das nächste Ziel, das ich habe. Wenn es zur U21 geht, dann freue ich mich auch. Da gibt es auch etwas zu gewinnen. Wenn es zum Confed Cup gehen sollte, dann freue ich mich natürlich auch riesig darüber."

FC Bayern München - SV Darmstadt 98 1:0

Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München): "Es war nicht so einfach. Die erste Halbzeit war noch ganz gut. In der zweiten Hälfte hatten wir Probleme, das Spiel zu kontrollieren. Wir haben jetzt noch zwei Spiele. Ich hoffe, dass wir es da besser machen."

Tom Starke (Torwart Bayern München) ...

... zu seiner FCB-Statistik. Er hat mit acht Spielen 13 Titel geholt: "Mit den wenigen Einsätzen, das war nicht anders zu erwarten. Ich wollte in meinem Alter in München nochmal eine neue Heimat finden. Ich wusste von Anfang an, dass es nicht so viel Spielpraxis gibt. Ich habe versucht, mich anderweitig einzubringen. Deswegen bin ich trotzdem stolz auf 13 Titel."

Torsten Frings (Trainer Darmstadt 98): "Wir wussten, dass es nur eine Frage der Zeit war, dass wir absteigen. Wir wollten uns erhobenen Hauptes verabschieden. Die Mannschaft hat trotz des Abstiegs wieder eindrucksvoll gezeigt, dass sie alles raushaut. Wie wir uns präsentiert haben: Hut ab. Wir wollen uns auch in den zwei ausstehenden Spielen teuer verkaufen."

Rüdiger Fritsch (Präsident SV Darmstadt 98) ...

... zum Abstieg: "Natürlich waren wir darauf vorbereitet. Aber wenn der Moment dann eintritt, dann kämpft der eine oder andere mit den Tränen. Ich kann der Mannschaft nur großen Respekt zollen. In Darmstadt werden wir das verkraften, Niederlagen gehören zum Sport. Wir werden geordnet und neu sortiert in der 2. Liga auflaufen."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Aytac Sulu (Kapitän SV Darmstadt 98) ...

... zum Abstieg: "Die Enttäuschung ist jetzt nicht so groß, dass man es am letzten Spieltag vergeigt hat. Es war ein schleichender Prozess. In der Winterpause hat man schon gesehen, dass wir ein Stück weit abgeschlagen sind und relativ geringe Chancen haben. Wichtig war es, dass die Mannschaft wieder Spaß am Fußball hat. Mit dem neuen Trainer haben wir eine überragende Rückrunde gespielt. Das war der richtige Weg. Wir als Darmstadt 98 nehmen das gefasst zur Kenntnis."

Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg 1:1

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Mit dem Punkt kann ich zufrieden sein, mit der Leistung natürlich nicht. Im Endeffekt sind wir froh, dass wir zumindest einen Punkt geholt haben. Es war viel Stückwerk. Der Gegner hat die Räume gut zugestellt, wir haben nicht die zündende Idee gefunden. Mit der letzten Aktion wurde die Mannschaft zumindest für den Aufwand belohnt."

Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach): "Wir haben gut angefangen. Nach dem Rückstand hatten wir dann nicht mehr die Ruhe. Das Publikum wurde dann auch unruhig, und wir waren zu hektisch. Hinten raus haben wir dann Glück, dass wir noch den Ausgleich machen."

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "So ist halt der Fußball. Leider ist es erst dann zu Ende, wenn der Schiedsrichter abpfeift. Natürlich ist man verärgert, wenn man so lange führt und mit dem Abpfiff den Ausgleich bekommt. Aber es ist auf der anderen Seite nicht selbstverständlich, in Gladbach einen Punkt zu holen."

FC Ingolstadt - Bayer Leverkusen 1:1

Maik Walpurgis (Trainer FC Ingolstadt): "Wir waren gut in der Partie. Haben die Bälle in der Offensive aber nicht gut verwertet. Unsere Standards waren nicht so konsequent und klar geschlagen wie sonst. Es ist bitter, dass wir nach der Führung so schnell das 1:1 bekommen haben. Das ärgert mich sehr. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie den Sieg um jeden Preis wollte. Jetzt brauchen wir drei Punkte in Freiburg, um uns ein Endspiel zum Abschluss zu bescheren."

Tayfun Korkut (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir haben uns in der ersten Halbzeit nach hinten drängen lassen, nicht genug Druck gemacht. Wir sind dann aber gut aus der Pause gekommen. Das Gegentor kommt aus dem Nichts. Wir haben darauf aber auf sehr, sehr gute Art und Weise reagiert. Wir haben gezeigt, dass wir bereit sind für den Abstiegskampf und können mit dem Punkt zufrieden sein."

Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen): "Es sind gemischte Gefühle. Wir nehmen den Punkt mit, aber super glücklich sind wir nicht."

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen, vor dem Spiel) ...

... zur Fehleranalyse am Saisonende: "Es wurden sicher Fehler gemacht. Von mir und allen anderen auch. Aber es bringt jetzt nichts vor diesen wichtigen Spielen, eine Analyse zu machen. Das machen wir zum Saisonende, dann werden wir alles in Ruhe analysieren."

... zur Frage, ob er Rücktrittsgedanken habe: "Nein, das wäre sicher auch der falsche Ansatz und völliger Blödsinn. Es ist eine schwierige Saison, das ist ganz klar. Wir müssen gucken, dass wir in der Liga bleiben. Am Ende der Saison wird dann alles besprochen. Anschließend werden die Ärmel hochgekrempelt, und es wird wieder angegriffen."

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 0:2

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Das war heute von vorne bis hinten nicht das, was ich mir vorstelle - das war einfach schlecht. Und es ist auch egal, ob einer oder zehn Spieler fehlen. Wir haben das Spiel verdient verloren. Wir müssen uns ganz klar an die eigene Nase fassen. Das war in dieser Saison das schlechteste Spiel. Heute hat überhaupt nichts geklappt."

Fredi Bobic (Sport-Vorstand Eintracht Frankfurt, vor dem Spiel) ...

... zur Saisonbilanz der Eintracht: "Die Rückrunde hat aus mehreren Gründen weh getan. Wir haben einfach zu wenige Punkte gemacht, da war absolut mehr möglich. Aber wir dürfen nicht jammern. Die Jungs machen das richtig gut. Wir sind insgesamt sehr zufrieden, die Mannschaft hat eine sensationelle Mentalität."

... zur Zukunft von Trainer Niko Kovac: "Ich bin mir einhundertprozentig sicher, dass er in Frankfurt bleibt. Wir planen die nächste Saison komplett zusammen. Natürlich ist er begehrt, das wissen wir doch auch. Aber wir fokussieren uns auf Eintracht Frankfurt. Wir haben richtig Spaß und Bock drauf. Die nächste Saison wird sicher sehr wichtig sein."

Andries Jonker (Trainer VfL Wolfsburg): "Wir mussten das letzte Spiel, das 0:6 bei Bayern München, erst einmal verarbeiten, und in Frankfurt zu spielen, ist in dieser Situation nicht einfach. In der erste Halbzeit haben wir das Risiko vermieden, in der zweiten dann mehr Mut gehabt und Selbstvertrauen gezeigt. Ich habe schon vor Wochen gesagt, dass wir das schaffen. Wegen der Qualität der Mannschaft und dem Zusammenhalt in Wolfsburg. Wenn sie die Fans heute gesehen haben, dann verstehen Siege was ich meine."

Olaf Rebbe (Sportdirektor VfL Wolfsburg, vor dem Spiel) ...

... zur sportlichen Situation: "Die Gemütslage ist gefährlich. Jeder kann die Tabelle lesen und sieht, wie die Situation ist. Wir haben drei echte Endspiele vor der Brust und müssen sehen, dass wir erfolgreich in den letzten Spielen sind. Im ganzen Klub ist eine große Anspannung. Wir sind alle sehr eng zusammengerückt und tun alles dafür, dass wir aus dieser schwierigen Situation rauskommen."

1. FC Köln - Werder Bremen 4:3

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Es war ein außergewöhnliches Fußballspiel. Das hat Spaß gemacht. Wir wissen, dass wir ein gutes Spiel gemacht haben. Aber wir haben noch zwei Spiele."

Alexander Nouri (Trainer Werder Bremen): "Wir haben zwar verloren, aber alle Zuschauer haben gewonnen. Sie haben ein fantastisches Spiel gesehen. Es ist zwar bitter, dass wir verloren haben, aber ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben eine unglaubliche Moral und Willensleistung gezeigt, waren aber insgesamt zu fehlerhaft."

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung