Medien: Drei Vereine beobachten Müller

Von Ben Barthmann
Montag, 13.02.2017 | 09:33 Uhr
Nicolai Müller ist ein Gesicht des Hamburger Aufschwungs

Nicolai Müller hat sich beim Hamburger SV in Bestform gespielt. Der Offensivspieler soll nun auf den Zetteln von Bayer Leverkusen, FC Schalke 04 und VfL Wolfsburg stehen.

"Drei Vorlagen in einem Spiel habe ich noch nie geschafft", freute sich Müller im Anschluss an den 3:0-Sieg über RB Leipzig. Bis Sommer 2018 ist der derzeit in Höchstform befindliche Stürmer noch an den HSV gebunden, der kommende Sommer könnte entscheidend werden.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Verlängerung steht aus, die MOPO berichtet derweil von Interesse aus Leverkusen, Wolfsburg und Gelsenkirchen. Besonders Christian Heidel, Schalkes Sportdirektor, soll gute Beziehungen zu Müller aus gemeinsamen Zeiten in Mainz haben.

Dennoch berichtet die MOPO auch, dass Müller sich "pudelwohl" in Hamburg fühle und nur auf ein angemessenes Angebot des Klubs warte. Mit 29 Jahren geht es wohl um seinen letzten großen Vertrag. Die Gespräche sollen ab März starten.

Nicolai Müller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung