Mavraj über HSV: "Wäre arbeitslos gewesen"

Von Ben Barthmann
Mittwoch, 04.01.2017 | 09:07 Uhr
Mavraj freut sich auf die Herausforderung beim HSV
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Von Platz sieben in den Abstiegskampf: Mergim Mavraj entschied sich mit seinem Wechsel für ein harten Weg, sah ihn aber als einzige Möglichkeit. Der Verteidiger erklärt die Entscheidung pro Hamburger SV.

Vom 1. FC Köln zum Hamburger SV. Mergim Mavraj ging mit seinem Winterwechsel viel Risiko ein, ist aber dennoch optimistisch gestimmt. Das Paket Hamburg hat ihn ebenso überzeugt wie die Aussicht, bei Köln keinen neuen Vertrag erhalten zu können.

"Fakt war, dass ich im Sommer arbeitslos gewesen wäre. Da muss man sich Gedanken machen und entscheiden", so Mavraj. Er führt aus: "Sicherlich ist Abstiegskampf härter, als sich jeden Tag zu sonnen, aber der HSV ist eine große Herausforderung."

Die Herausforderung sieht der Innenverteidiger nicht nur im Abstiegskampf, sondern auch an den neuen Erwartungen: "Ausschlaggebend für mich war das Vertrauen in die Rolle, die ich spielen soll. Eine entscheidende, tragende Figur in einem Team zu spielen, ist für einen Spieler immer wichtig."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Enscheidend war auch Trainer Markus Gisdol: "Die Gespräche mit ihm verliefen sehr, sehr gut. Er hat direkt mein Vertrauen erobert. Das war der ausschlaggebende Grund, warum ich mich dieser Aufgabe auch gestellt habe." Die Fans des HSV nicht zu vergessen: "Es gibt einen Ball, 22 Leute und ein Stadion, das alle zwei Wochen ausverkauft ist."

Alles zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung