Henke-Debüt geht schief: 0:3 bei 1860 München

Testspiel: Ingolstadt unterliegt Zweitligist 1860

SID
Donnerstag, 10.11.2016 | 21:41 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der noch sieglose Bundesligist FC Ingolstadt hat in einem Benefizspiel die nächste Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Interimstrainer Michael Henke verlor vier Tage nach der Entlassung von Markus Kauczinski 0:3 (0:2) gegen den Zweitligisten 1860 München. Nico Karger (20., 37.) und Karim Matmour (56.) erzielten in Fürstenfeldbruck die Treffer für die Löwen.

Bei der anhaltenden Trainersuche des FCI werden derzeit u.a. Franco Foda, Mike Büskens und der Österreicher Andreas Herzog gehandelt. Büskens, vor wenigen Tagen erst bei Rapid Wien entlassen, wird von verschiedenen Medien genannt.

Die Bild schreibt von einem konkreten Interesse der Schanzer an Herzog, der Assistent von Jürgen Klinsmann bei der Nationalmannschaft der USA ist.

In den vergangenen Tagen hatte der Tabellenvorletzte bereits einige Absagen für die dauerhafte Nachfolge von Kauczinski hinnehmen müssen. Berichten zufolge hatten sowohl Jos Luhukay und André Breitenbreiter als auch Michael Frontzeck sowie Bruno Labbadia sich nicht mit den Ingolstädtern verständigen können.

Der FC Ingolstadt im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung