Mittwoch, 09.11.2016

Eichin will die Löwen mit Transfers verstärken

Eichin: 1860 will im Winter nachlegen

Abstiegssorgen und Trainerdiskussion um Kosta Runjaic regieren beim TSV 1860 München. Sportdirektor Thomas Eichin will dem mit Transfers im Winter entgegentreten - trotz Rekordausgaben im Sommer.

Auf dem 14. Tabellenplatz steht der TSV 1860 München in der 2. Liga. Noch, denn der Trend zeigt nach unten. Trainer Kosta Runjaic ist angezählt, erhielt aber kürzlich Rückendeckung von Präsident Peter Cassalette. Auch Sportdirektor Thomas Eichin glaubt an den Trainer und will ihm mehr Spieler zur Seite stellen.

"Wir wollen die Mannschaft im Winter punktuell verbessern. Mit jedem Spiel gewinnen wir mehr Erkenntnisse. Und dementsprechend werden wir reagieren", erklärte der ehemalige Werder-Chef der Münchner tz. Sein bisheriges Fazit existiert praktisch nicht: "Wir werden durch die neuformierte Mannschaft in gewissen Situationen auch immer wieder überrascht."

Nach den Ausfällen von Stefan Aigner und nun auch Victor Andrade soll der Kader ausgebaut werden. Der Trainer steht dabei nicht zur Diskussion, das bekräftigte Eichin: "Das ist nicht unser Thema, das wird von außen reingetragen und macht mir zur Zeit am wenigsten Sorgen. Diesen Druck können wir abfedern."

Erst im Sommer hatten die Löwen die Rekordsumme von fast sieben Millionen Euro in Spieler investiert. Aigner kostete drei Millionen Euro, dazu kamen weitere Neuzugänge wie Andrade, Ribamar oder Ivica Olic. Bisher blieben diese aber größtenteils ohne Wirkung.

Alle Infos zum TSV 1860 München

Ben Barthmann

Diskutieren Drucken Startseite
15. Spieltag
16. Spieltag

2. Liga, 15. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.