SVW: Raphael Wolf hat nie ans Aufhören gedacht

Wolf: "Mich haut jetzt nichts mehr um"

Von SPOX
Donnerstag, 20.10.2016 | 09:18 Uhr
Raphael Wolf konnte ein Jahr lang kein Fußball spielen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Wegen einer Verletzung an der Hüfte konnte Raphael Wolf von Werder Bremen rund ein Jahr lang nicht spielen. Er spielte und trainierte unter Schmerzmitteln und musste drei OPs über sich ergehen lassen. Die Leidenszeit ist jetzt aber vorbei und der Keeper hat das Ziel, wieder Stammkraft zu werden, fest im Blick.

Das letzte Mal, dass Wolf in der Bundesliga gespielt hat, liegt gut anderthalb Jahre zurück. Der ehemalige Coach Viktor Skripnik verbannte ihn vor seiner Verletzung in die U23. Diese Entscheidung habe ihn "sehr getroffen. Ich hatte damit nicht gerechnet, denn meine Leistungen in der Vorbereitung waren gut. Da haben mir auch die Mitspieler bestätigt", sagte er gegenüber der Bild.

Trotz der schwierigen Situation damals habe er nie ans Aufhören gedacht: "Ich gebe zu: Manches Mal dachte ich zu Hause: 'Es wird ja schon wieder schlechter.' Aber letztlich habe ich immer nach vorne geschaut. Mich haut jetzt nichts mehr um."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Werder im Winter zu verlassen stehe für ihn nicht zur Debatte: "Ich bleibe und erfülle meinen Vertrag bis zum Sommer."

Raphael Wolf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung