RB Leipzig: Davie Selke kommt selten zum Einsatz

Selke: "Habe momentan wenige Argumente"

Von SPOX
Mittwoch, 19.10.2016 | 12:54 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Vergangene Saison trug Davie Selke mit zehn Treffern entscheidend zum Aufstieg der Bullen bei. In der Bundesliga sitzt er meistens auf der Bank, glaubt aber weiter an sich selbst.

Der Torjäger hat derzeit eigentlich allen Grund zur Freude: RB Leipzig ist als Newcomer furios in die Saison gestartet und steht ungeschlagen auf dem dritten Tabellenplatz in der Bundesliga. Mit Siegen gegen Borussia Dortmund und den VfL Wolfsburg mauserten sich die Sachsen neben dem 1. FC Köln bislang zum Bayern-Jäger Nummer eins.

Der Haken: Der U21-Nationalspieler bringt es in der laufenden Spielzeit auf lediglich einen Startelfeinsatz und zwei Kurzeinsätze. In Summe nur 81 Spielminuten. Vor dem anstehenden Duell mit seinem Ex-Klub Werder Bremen sprach der Stürmer in derSport Bild über seine Situation bei den Sachsen und verrät, warum er der Mannschaft weiterhelfen kann.

"Für mich ist es gerade eine schwierige Zeit. Ich bin gut drauf und kann es nicht so oft zeigen, wie ich es gern würde. Aber ich habe momentan auch wenige Argumente, wenn die Mannschaft so gut auftritt und punktet. Da gibt es für den Trainer kaum Gründe zu wechseln", zeigt sich der 21-Jährige einsichtig.

"Werde aus Respekt nicht jubeln"

Trotz allem ist Selke weiter von seinen Torjägerqualitäten überzeugt: "Immer wenn ich Spielzeit und Vertrauen bekommen habe, habe ich meine Tore gemacht. Das wird auch wieder so sein."

Die junge Leipziger Mannschaft überzeugte in den bisherigen sieben Bundesliga-Spieltagen mit enormer Laufbereitschaft und einem starken Mannschaftsgeist, daher sorgt der Blick auf die Tabelle bei dem Torjäger für keine Verwunderung: "Wir stehen zu Recht da oben. Natürlich ist die Stimmung bei uns sehr gut. Die Euphorie-Welle trägt uns. Man merkt gerade bei den Spielern, die bisher nur in der 2. Liga gespielt haben, wie sie jede Bundesliga-Minute genießen. Hier hat jeder Bock und Spaß."

Auf Bundesliga-Minuten wird Selke im nächsten Spiel mit Sicherheit auch hoffen, geht es doch gegen seinen Ex-Klub Werder Bremen. "Das wäre etwas ganz Besonderes für mich. Dort durfte ich meine ersten Bundesliga-Spiele machen. Ich freue mich riesig auf das Wiedersehen. Und wenn ich treffen sollte, ist klar: Ich werde aus Respekt gegenüber dem Verein und den Fans nicht jubeln!", stellt der Silbermedaillengewinner von Rio klar.

Davie Selke im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung