Montag, 24.10.2016

Gladbach: Hahn und Hermann trotz Krise zuversichtlich

Hahn: "Haben die scheiß Tore nicht gemacht"

Nach nur einem Punkt aus den letzten drei Ligaspielen und dem Abrutschen auf Tabellenplatz 10 macht man sich bei Borussia Mönchengladbach offenbar keine Sorgen um die aktuelle Situation. Das vermittelten am Wochenende jedenfalls Patrick Hermann und Andre Hahn.

"Dass wir in der Tabelle ein bisschen feststecken, macht uns gar keine Sorgen. Wenn man an diesem Spieltag gesehen hat, wer alles gewonnen hat, wird deutlich, dass in der Liga einiges möglich ist", sagte Herrmann nach der 0:2-Niederlage beim FC Bayern gelassen.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

In die gleiche Kerbe schlug Andre Hahn, der auf SPOX-Nachfrage betonte, dass die Einstellung im Team stimme: "Es gibt auf gar keinen Fall ein Motivationsproblem. Wir haben in der Liga schon sehr gut gespielt. Jedoch hatten wir auch schon enormes Pech. Gegen Hamburg haben wir zum Beispiel die scheiß Tore nicht gemacht."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Selbstkritisch zeigte sich Hahn jedoch bezüglich des Spiels beim FCB: "Bayern hat es in der ersten Hälfte gut gemacht, wir dagegen haben es richtig schlecht gemacht. So dürfen wir hier nicht auftreten."

Auf jeden Fall sei in München mehr drin gewesen: "Das mutige Spiel kam zu spät. Wir haben Bayern vorher einfach spielen lassen. Das geht so nicht", so Hahn, der selbst die große Chance zum Anschlusstreffer hatte, jedoch am Pfosten scheiterte: "Wenn wir den Anschlusstreffer machen, wird es für Bayern schwer, den Schalter noch mal umzulegen. Das hätte uns auf jeden Fall gut getan."

Jetzt gelte es, das Spiel schnellstmöglich abzuhaken und den Fokus auf das Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart zu legen: "Bayern ist mit die weltbeste Mannschaft, deshalb sollte man die heutige Leistung nicht zu hoch hängen. Wir freuen uns auf Dienstag und wollen einiges wiedergutmachen."

Alle Infos zu Borussia Mönchengladbach

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Borussia Mönchengladbach steht vor einer Partnerschaft mit Puma

Medien: BMG vor Millionen-Deal mit Puma

Patrick Herrmann erzielte den späten Ausgleichstreffer

4:4 - Gladbach mit Aufholjagd gegen St. Pauli

Fosun International Limited wollte Borussia Mönchengladbach übernehmen

Chinesen wollten Gladbach kaufen


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.