Sonntag, 23.10.2016

Max Eberl nimmt Roger Schmidt in Schutz

Eberl verteidigt Schmidt nach Entgleisung

Sportdirektor Max Eberl von Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat Trainer Roger Schmidt von Bayer Leverkusen nach dessen verbaler Entgleisung gegen Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann verteidigt.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich würde gerne eine Lanze für Roger Schmidt brechen. Ich glaube nicht, dass er Julian Nagelsmann herabsetzen wollte. Die Fäkalsprache kommt aus der Emotion, sie muss aber natürlich nicht sein. Deswegen wird er aber auch bestraft werden. Aber das machen sehr viele und da schließe ich mich ein", sagte Eberl bei Sky90.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Die Sky-Mikrofone hatten Schmidts verbales Foul bei der 0:3-Heimniederlage gegen Hoffenheim eingefangen. "Gar nichts war das! Was bist du denn für ein Spinner?", hatte Schmidt nach einer strittigen Szene kurz nach der Halbzeitpause in Richtung Nagelsmann gerufen, und weiter: "Halt doch einfach mal die Schnauze!"

Erlebe die Bundesliga-Highlights Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) strebt im Fall Roger Schmidt eine Entscheidung bis Dienstag an.

Die Bundesliga im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Thorgan Hazard könnte der zweite große Namen sein, der Gladbach verlässt

Medien: Engländer wollen Hazard

Simon Terodde vom VfB Stuttgart war lange Thema bei Borussia Mönchengladbach

Medien: Gladbach sagt Terodde ab

Julian Nagelsmann redet über die Chancen von Rudy und Süle

Nagelsmann schätzt Chancen von Rudy und Süle bei Bayern München ein


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.