Hildebrand hofft auf Stuttgart-Wunder

SID
Mittwoch, 11.05.2016 | 19:09 Uhr
Timo Hildebrand hat den VfB Stuttgart noch nicht aufgegeben
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Der ehemalige Torhüter Timo Hildebrand hofft im Abstiegskampf der Bundesliga auf die Rettung seines Ex-Klubs VfB Stuttgart und klammert sich dabei an das Prinzip Hoffnung.

"Es sind schon viele Wunder im Fußball passiert. Stuttgart muss sich auf seine eigene Leistung fokussieren. Aber warum sollte Frankfurt nicht in Bremen gewinnen? Es ist alles möglich", sagte Hildebrand im Interview mit Sky Sport News HD.

Der 37-Jährige, der mit Stuttgart 2007 die deutsche Meisterschaft gewann, leidet mit den Schwaben. "Mein Herz blutet, denn es ist mein Verein, bei dem ich die größten Erfolge und die schönste Zeit hatte. Es ist natürlich schon dramatisch, dass der VfB Stuttgart in den letzten Jahren so eine Abwärtsspirale hingelegt hat", sagte Hildebrand.

Der VfB Stuttgart steht einen Spieltag vor Saisonende auf dem vorletzten Tabellenplatz und kann sich nur noch in die Relegation gegen den Zweitligisten 1. FC Nürnberg retten. Zum Saisonabschluss am Samstag beim VfL Wolfsburg (15.30 Uhr im LIVETICKER) ist der VfB zum Siegen verdammt, zugleich muss das Team von Trainer Jürgen Kramny auf ein passendes Ergebnis im Kellerduell der ebenfalls noch abstiegsgefährdeten Konkurrenten Werder Bremen und Eintracht Frankfurt hoffen. Stuttgart droht der zweite Abstieg nach 1975.

Timo Hildebrands Karriere in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung