Leverkusen-Coach Roger Schmidt von hat aus Sperre gelernt

Schmidt: "Gelassener bleiben"

Von SPOX
Mittwoch, 11.05.2016 | 16:31 Uhr
Schmidt zeigt nach seiner Sperre Einsicht
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Roger Schmidt hat aus seinem Fehlverhalten im Spiel gegen Borrusia Dortmund gelernt und zeigt sich seitdem und in Zukunft entspannter an der Seitenlinie. Trotz der Sperre konnte Bayer Leverkusen die Champions League klar machen. Als Knackpunkt nennt Schmidt das Auswärtsspiel in Stuttgart.

"Es wird nicht so sein, dass ich jetzt immer alle Schiedsrichter-Entscheidungen toll finde. Emotionen gehören dazu", erklärte Schmidt in der Sport Bild sein Umdenken und führte aus: "Ich versuche, gelassener zu bleiben." Schmidt wurde gegen den BVB des Feldes verwiesen und weigerte sich, den Innenraum zu verlassen. Es folgte eine Spielunterbrechnung - und eine Sperre für drei Spiele.

"Diese Zeit war sehr unangenehm. Im wichtigsten Moment, nämlich vor dem Spiel, nicht bei der Mannschaft sein zu können - das will ich nicht mehr erleben", erinnerte sich Schmidt. "Deshalb wird mir so etwas hoffentlich nicht mehr passieren. Dafür bin ich ganz allein verantwortlich", ist sich der Übungsleiter seines Fehlverhaltens bewusst.

"Mentales Meisterstück"

Trotzdem lief der Bundesliga-Endspurt für Leverkusen hervorragend: Eine Siegesserie von sieben Spielen beudetete die vorzeitige Qualifikation für die Königsklasse: "Das Spiel in Stuttgart, wo wir mit einer ultrajungen Mannschaft gewonnen und richtig guten Fußball gespielt haben, hat uns noch einmal viel Auftrieb gegeben", nannte Schmidt den Wendepunkt einer zwar unkonstanten, am Ende aber erfolgreichen Saison.

"Davor haben wir den Ergebnisdruck von der Mannschaft genommen, um den Spaß am Spiel zurückzubringen", erläuterte Schmidt einen weiteren Faktor. Dadurch gab es "keine Zweifel, sondern sehr viel Freude und Energie". Dass dieses Vorgehen so lange durchgezogen wurde, überraschte selbst den 49-Jährigen: "Das war ein mentales Meisterstück der Mannschaft."

Roger Schmidt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung