Ricardo Rodriguez vor Wechsel von Wolfsburg nach London?

Medien: Arsenal scharf auf Rodriguez

Von SPOX
Samstag, 28.05.2016 | 13:50 Uhr
Ricardo Rodriguez will offenbar von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch machen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Dem VfL Wolfsburg droht der Verlust seines Linksverteidigers Ricardo Rodriguez. Der kicker und die Bild berichten übereinstimmend, dass der 23-Jährige gewillt ist, von einer Ausstiegsklausel in seinem bis 2019 datierten Vertrag Gebrauch zu machen. Für 25 Millionen Euro darf er demnach die Wölfe verlassen, muss die Klausel allerdings bis Ende Juni ziehen.

Ein möglicher neuer Arbeitgeber wird ebenfalls präsentiert: Der englische Vizemeister FC Arsenal soll großes Interesse zeigen, Rodriguez auf die Insel zu holen. Den Tipp dazu habe Andries Jonker gegeben. Der Niederländer, einst Co-Trainer bei den Wölfen, kennt Rodriguez bestens. Aktuell leitet er bei Arsenal das Nachwuchszentrum und berät die Bosse offenbar auch in Transferfragen.

Rodriguez wäre nicht der erste Schweizer Arsenal-Import aus der Bundesliga in diesem Jahr: Unter der Woche machten die Gunners die Verpflichtung von Gladbachs Mittelfeldspieler und Rodriguez-Spezi Granit Xhaka für 45 Millionen Euro Ablöse perfekt.

Ricardo Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung