Freitag, 27.05.2016

Fix! Gerhardt zu Wolfsburg

Wolfsburg holt Gerhardt

Der Wechsel des U21-Nationalspielers Yannick Gerhardt vom 1. FC Köln zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg ist perfekt. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb bei den Wölfen einen Fünfjahresvertrag bis Ende Juni 2021, nachdem sich die beiden Bundesligisten auf eine Ablöse geeinigt hatten.

Yannick Gerhardt kann diese Saison 22 Startelfeinsätze vorweisen
© getty
Yannick Gerhardt kann diese Saison 22 Startelfeinsätze vorweisen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Spekuliert wird über eine Summe von zwölf Millionen Euro, die durch erfolgsabhängige Bonuszahlungen auf bis zu 15 Millionen Euro ansteigen kann.

"Yannick Gerhardt ist ein junger Spieler mit großem Potenzial. Er hat bereits in Köln unter Beweis gestellt, dass er die Qualität hat, in der Bundesliga Akzente zu setzen", sagte VfL-Manager Klaus Allofs. Auch Trainer Dieter Hecking ist von seinem Neuzugang überzeugt: "Er bringt alles mit, was heute von Spielern auf seiner Stamm-Position im zentralen Mittelfeld gefordert wird. Yannick ist passsicher, geht ein hohes Tempo und ist sehr dynamisch."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Durch Gerhardts Verpflichtung sicherte sich Wolfsburg auch für den Fall ab, dass Mittelfeldspieler Luis Gustavo den Klub im Sommer verlassen sollte. Der Brasilianer kann für eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von kolportierten 25 Millionen Euro gehen. Angeblich sind vor allem chinesische Klubs am 28-Jährigen interessiert.

Gerhardt kam in der abgelaufenen Saison zu 29 Einsätzen, davon 22 in der Startelf. In der U21 wurde der zentrale Mittelfeldspieler zuletzt als Linksverteidiger eingesetzt. Auch diese Flexibilität hat die Wolfsburger überzeugt, zumal die sportliche Zukunft des Linksverteidigers Ricardo Rodriguez in Wolfsburg ebenfalls alles andere als sicher ist.

Yannick Gerhardt im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Vedad Ibisvevic hat gegen den Vfl Wolfsburg getroffen

Hertha bringt Wolfsburg in akute Abstiegsnot

Ein Abgang von Anthony Modeste wäre für Stöger kein Weltuntergang

Köln: Stöger spricht über Zukunft von Anthony Modeste

Milos Jojic behielt mit Köln die Oberhand

Last Minute! Demirbay rettet Hoffenheim


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.