Mittwoch, 04.05.2016

Nationalspieler kehrt erstmals in Borussia-Park zurück

Kramer schwärmt von Dahoud

Zwei Jahre war Christoph Kramer von Bayer Leverkusen an Borussia Mönchengladbach ausgeliehen. Unter Lucien Favre entwickelte er sich zum Nationalspieler und wurde Weltmeister. Jetzt kehrt er zum ersten Mal in den Borussia-Park zurück (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Christoph Kramer war zwei Jahre lang von Bayer Leverkusen an Mönchengladbach ausgeliehen
© getty
Christoph Kramer war zwei Jahre lang von Bayer Leverkusen an Mönchengladbach ausgeliehen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich freue mich darauf", sagte Kramer in der Bild. "Ich habe sehr gerne bei Borussia gespielt, für mich ist die Stimmung im Borussia-Park die beste in der Bundesliga." Angst, von den Fans ausgepfiffen zu werden, hat er keine. "Ich erwarte keine negativen Reaktionen - ich habe mich mit dem dritten Platz ja auch nicht schlecht verabschiedet."

Seinem Nachfolger im zentralen Mittelfeld der Borussia, Mahmoud Dahoud, traut er eine ähnliche Entwicklung zu, wie er sie genommen hat. "Ich bin ein Fan von Dahoud. Der hat einfach das gewisse Etwas. Als Sechser ist er zudem extrem torgefährlich, sucht immer den Weg in den Strafraum. Ich traue ihm zu, dass er bald für die Nationalmannschaft ein Thema wird."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Borussia-Kapitän Granit Xhaka rat er indrekt zum Verbleib in Mönchengladbach. "Er ist jetzt Kapitän einer Mannschaft, die an die Champions League klopft - er muss also nicht um jeden Preis weg. Ich sage es mal so: Man überschätzt oft das, was man nicht hat. Und unterschätzt, was man hat." Allerdings weiß Kramer auch um die Begehrlichkeiten, die der Schweizer durch seine starken Leistungen geweckt hat: "Natürlich kann irgendwann ein Angebot kommen, zu dem er nicht mehr nein sagen kann."

Seinem ehemaligen Verein wünscht er darüber hinaus den vierten Platz. "Ich glaube, Borussia packt's." Allerdings bedeute das nicht, dass Bayer am Samstag mit leeren Händen nach Hause gehen wird. "Leverkusen hat in Gladbach fast immer gut ausgesehen. Ich bin aber überzeugt, dass auch Hertha und Schalke keine sechs Punkte mehr machen werden."

Christoph Kramer im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Thorgan Hazard könnte der zweite große Namen sein, der Gladbach verlässt

Medien: Engländer wollen Hazard

Simon Terodde vom VfB Stuttgart war lange Thema bei Borussia Mönchengladbach

Medien: Gladbach sagt Terodde ab

Borussia Mönchengladbach traf am letzten Spieltag auf den längst feststehenden Absteiger Darmstadt

Gladbach verpasst Europa League


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.