Dienstag, 03.05.2016

Vor Abschied aus Mönchengladbach

Nordtveit: "Kann auch weinen"

Am Samstag wird Havard Nordtveit gegen Bayer Leverkusen sein letztes Heimspiel für Borussia Mönchengladbach bestreiten. Nach fünfeinhalb Jahren kündigt der Norweger einen emotionalen Abschied aus dem Borussia-Park an.

Havard Nordtveit verlässt nach über fünf Jahren Borussia Mönchengladbach am Saisonende
© getty
Havard Nordtveit verlässt nach über fünf Jahren Borussia Mönchengladbach am Saisonende
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Als ich gekommen bin, waren wir abgeschlagen Letzter", erinnert sich Nordtveit in der Bild an den Beginn seiner Zeit am Niederrhein im Januar 2011, "danach habe ich hier alles erlebt: Die gewonnene Zweitliga-Relegation, ein verlorenes Champions-League-Playoff gegen Kiew, Europa League, Champions League, dazu ein Pokal-Halbfinale gegen Bayern."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Nach dieser Saison ist das Kapitel Gladbach aber geschlossen: Nordtveit wird die Fohlen verlassen und sich aller Vorraussicht nach West Ham United anschließen. Zuvor steht aber noch ein Spiel aus, das "sehr speziell" für den 25-Jährigen wird.

Die besten Fußball-Ligen der Welt im Livestream bei SPOX.com

Seine Situation erinnert ihn an Marc-Andre ter Stegen, der Gladbach vor zwei Jahren Richtung Barcelona verließ: "Ich weiß noch, als Marc vor seinem letzten Spiel mit nassen Augen zu uns in den Spieler-Kreis auf den Rasen gekommen ist. Das war sogar für mich sehr schwer und emotional. Ich kann auch weinen - das ist überhaupt kein Problem für mich."

Sein Traumszenario für das letzte Heimspiel hat sich Nordtveit ebenfalls schon ausgemalt: "Mich mit einem Tor zu verabschieden, wäre ein Traum."

Havard Nordtveit im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Dieter Hecking fordert eine Fair-Play-Diskussion im Fußball

Hecking fordert Fair-Play-Diskussion: "Werte werden mit Füßen getreten"

Max Eberl hofft auf den Verbleib von Andreas Christensen

Eberl hofft weiter auf Verbleib von Christensen

Borussia Mönchengladbach traf auf Borussia Dortmund

BVB gewinnt Schlagabtausch spät


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.