Montag, 25.04.2016

Rekordmeister legt Vertrag vor

Medien: Hummels favorisiert Bayern

Nächste Runde im Poker um Mats Hummels: Der Kapitän von Borussia Dortmund soll neuesten Medienberichten zufolge den FC Bayern favorisieren und schon einen unterschriftsreifen Vertrag vorliegen haben. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hält mit einer Kampfansage dagegen.

Mats Hummels wechselte 2008 von Bayern zu Borussia Dortmund
© getty
Mats Hummels wechselte 2008 von Bayern zu Borussia Dortmund
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die Bild berichtet von einem unterschriftsreifen Vertrag des FC Bayern für den Nationalspieler. Der Kontrakt soll eine Laufzeit von vier Jahren haben und Hummels zehn Millionen Euro Grundgehalt plus Prämien einbringen. Als Ablöse bringt das Blatt 30 Millionen Euro ins Spiel.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Bei einer Vertragsverlängerung beim BVB - das aktuelle Arbeitspapier läuft bis 2017 - würde dem Innenverteidiger wohl das selbe Gehalt winken, als erster BVB-Spieler könnte der 27-Jährige einen zweistelligen Millionenbetrag beziehen.

Obwohl die Bild den Rekordmeister als "Favoriten" im Rennen um Hummels ausmacht, sagte Vater Hermann Hummel im kicker, das Projekt beim BVB sei für seinen Sohn eine "eine große reizvolle Sache". Auch Dortmund-Boss Watzke gab sich in der Süddeutschen Zeitung trotzig: "Um Mats werde ich kämpfen, wie ich noch nie um einen Spieler gekämpft habe."

Mats Hummels im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Hans-Joachim Watzke zweifelt an dem Anschlagmotiv

Watzke bezweifelt Motiv für Anschlag auf BVB-Bus

Lothar Matthäus glaubt nicht an eine Aussöhnung zwischen Watzke und Tuchel

Matthäus glaubt an Abschied von Tuchel und Aubameyang

Auch der BVB war Opfer eines Anschlags, der die Verantwortlichen "sensibilisiert" hat

BVB gedenkt in Berlin Terroropfer


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.