Sonntag, 24.04.2016

Die Halbfinal-Hinspiele der Champions League

Die Bayern brauchen mehr Vidals

Die Champions League 2015/16 sucht ihre Finalisten. Manchester City, Real Madrid, Atletico Madrid und der FC Bayern München kämpfen um zwei Tickets für den Showdown am 28. Mai in Mailand. Wie steht's um die aktuelle Form? Wird Cristiano Ronaldo rechtzeitig fit für das Spiel bei City (Di., 20.45 Uhr im LIVETICKER)? Die wichtigsten Infos zu den vier Halbfinalisten.

Das Finale der Champions League ist wie jedes Jahr heiß umkämpft
© getty
Das Finale der Champions League ist wie jedes Jahr heiß umkämpft

Manchester City

Letzte Ergebnisse: 4:0 (Stoke City), 1:1 (Newcastle United), 3:0 (FC Chelsea)

Situation: Nach dem Gewinn des Capital One Cups ereilte City die März-Depression. Durch die Liga-Pleiten gegen Liverpool (0:3) und Stadtrivale United (0:1) verspielten die Skyblues ihre Chancen auf die Meisterschaft. Doch nach der Länderspielpause startete Manchester durch: vier Siege in der Premier League und das (überraschende) Weiterkommen in der Champions League gegen Paris Saint-Germain.

Trainer Manuel Pellegrini hat die Mannschaft in den letzten Wochen seiner Abschiedstour zurück in die Spur gebracht. Die offensiven Schlüsselspieler de Bruyne und Agüero funktionieren; beide erzielten in den letzten Spielen entscheidende Tore, Agüero schnürte gegen Chelsea sogar einen Dreierpack. Zudem machen die Bankspieler Druck - Kelechi Iheanacho traf gegen Stoke doppelt.

Trend

Wie lautet das Champions-League-Finale 2016 in Mailand?

Real Madrid - Bayern München
Manchester City - Bayern München
Real Madrid - Atletico Madrid
Manchester City - Atletico Madrid

Da Samir Nasri nicht auf der CL-Kaderliste steht, spielen gegen Madrid wohl David Silva und Jesus Navas auf den Flügeln. Auf der Doppelsechs ist Fernando gesetzt, Yaya Toure und Fernandinho kämpfen um den Platz daneben. Fernandinho fehlte gegen Stoke verletzt, laut der Zeitung Manchester Evening News soll er aber für das Madrid-Spiel fit werden.

Kapitän Vincent Kompany war gegen Stoke nicht im Kader, wird aber laut Pellegrini kommenden Dienstag zur Verfügung stehen.

Stimmen: Trainer Manuel Pellegrini: "Real Madrid ist der Favorit, alleine schon wegen ihrer Erfahrung in großen Halbfinals. Aber ich glaube, dass ihre Spielweise uns entgegenkommt. Wir sind gut in Form und unser Weg ist noch nicht zu Ende. Es werden zwei intensive Spiele, wir haben 180 Minuten - oder sogar mehr - Zeit, das Finale in Mailand zu erreichen."

Statistik: Für City ist es das erste Landesmeister/Champions-League-Halbfinale. 1970 holten die Skyblues den Pokal der Pokalsieger durch einen 2:1-Finalsieg gegen Gornik Zabrze.

Ein früheres Duell mit Real Madrid gab es in der Gruppenphase der Saison 2012/13. Real gewann das Heimspiel durch ein spätes Ronaldo-Tor 3:2, in Manchester trennten sich beide Teams 1:1.

Seite 1: Manchester City

Seite 2: Real Madrid

Seite 3: Atletico Madrid

Seite 4: FC Bayern München

Thomas Gaber

Diskutieren Drucken Startseite

Thomas Gaber(Chef vom Dienst)

Thomas Gaber, Jahrgang 1976, ist gebürtiger Münchner und Gründungsmitglied von SPOX. Nach dem Magister-Abschluss der Politikwissenschaft (2004) folgten Praktikum und Volontariat bei Sport1.de. 2007 Wechsel zu SPOX als Ressortleiter Fußball. Seit Mitte 2012 als Chef vom Dienst verantwortlich für den Inhalt der Homepage. Außerdem Reporter des FC Bayern München. Kernressorts: Fußball, Tennis, Golf.

2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.