Mats Hummels kontert Kritik

"Werde weiter meine Meinung sagen"

SID
Samstag, 09.01.2016 | 17:25 Uhr
Mats Hummels stand in der Hinrunde lange in der Kritik
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Mats Hummels hat sich erneut gegen die Kritik in der Hinrunde gewehrt. Der BVB-Kapitän war aufgrund ungewohnter Fehler und Äußerungen gegenüber Mitspielern, die als Kritik interpretiert wurden, selbst in den Fokus der Öffentlichkeit geraten.

Hummels ist mit der Kritik weiterhin nicht einverstanden und äußerte am Rande des Trainingslagers in Dubai sein Unverständnis: "Ich weiß gut einzuschätzen, was wirklich der Fall war und was falsch bewertet wurde", so Hummels. "Wenn man sieht, wie gut wir in der Hinrunde gespielt haben, kann nicht alles so schlecht gewesen sein. Ich bin zudem der Meinung, dass ich nichts gesagt habe, das nicht in Ordnung war."

"Ich meine das nicht mal als Kapitän, sondern das hätte alles auch ein Einwechselspieler sagen dürfen", meinte Hummels. Außerdem will er sich in Zukunft nicht beugen: "Ich werde auch weiterhin meine Meinung sagen und Dinge ansprechen, die wir nicht gut gemacht haben."

Die Hinserie scheint also abgehakt, über die Zukunft macht sich der Nationalspieler aber noch keine Gedanken: "Bei mir ist alles sehr ruhig, es gibt in keine Richtung irgendwelche Gespräche. Ich gehe das Thema sehr entspannt an, weil ich für mich keinen großen Zeitdruck sehe." Sein Vertrag bei Borussia Dortmund läuft noch bis 2017.

Dementsprechend wäre der kommende Sommer die letzte Möglichkeit der Borussen, eine Ablöse zu kassieren. Hummels hat allerdings bis dahin noch einiges vor und rechnet sich "in den Pokalwettbewerben und auch bei der EM eine realistische Chance" aus, Titel zu holen.

Alles zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung