Fussball

Obasi wurde Hannover angeboten

SID
Obasi war zuletzt für die Königsblauen aus Schalke aktiv
© getty

Der Transfermarkt ist dicht, dementsprechend beliebt sind die vertragslosen Akteure in der Bundesliga. Hannover 96 macht sich nun Gedanken über eine Verpflichtung von Ex-Schalker Chinedu Obasi.

"Er wurde uns angeboten", bestätigte Neu-Geschäftsführer Martin Bader der Bild. Obasi stand zuletzt beim FC Schalke 04 unter Vertrag, ist allerdings seit dem 30. Juni ohne Arbeitgeber. Eine Verpflichtung der nigerianischen Offensivkraft wäre also jederzeit möglich.

Tipico Sportwetten - Jetzt 100€ Neukundenbonus sichern!

Bader beschränkte dennoch: "Uns werden viele Spieler angeboten." Konkurrenz hätten die 96er wohl aus Österreich, denn auch Red Bull Salzburg soll sich Gedanken über den 29-Jährigen machen.

Nach seiner überstandenen Langzeitverletzung am Schienbein absolvierte Obasi zuletzt auf eigene Faust ein Trainingscamp in den USA und trainierte zuletzt bereits in Salzburg auf Vermittlung von Ex-Trainer Ralf Rangnick mit.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Wenig angetan zeigte sich jedoch Trainer Michael Frontzeck, der Obasi bereits im Sommer ablehnte: "Wir haben die Drei (Benschop, Erdinc, Sobiech - Anm. d. Red.) auf die setzen wir."

Chinedu Obasi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung