VdV: "Rettung wertvoller als Titel!"

Von Lukas Stockhofe
Freitag, 15.05.2015 | 11:25 Uhr
Rafael van der Vaart sieht den HSV unter Labbadia auf einem guten Weg
© getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ de Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
FC Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
PSG
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Premier League
West Bromwich -
Tottenham
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Primeira Liga
Sporting -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Ligue 1
Caen -
Monaco
Ligue 1
Dijon -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Montpellier
Ligue 1
Rennes -
Straßburg
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley (Delayed)
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Rafael van der Vaart sieht seinen HSV unter Neu-Coach Bruno Labbadia auf einem guten Weg und stellt vor dem Abstiegs-Thriller gegen den VfB Stuttgart (Sa., ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) einmal mehr heraus, wie wichtig ihm das Schicksal des hanseatischen Traditionsvereins ist.

"Die Rettung ist für mich wertvoller als jeder Titel auf der Welt", stellte der 32-Jährige klar und schob pathetisch hinterher: "Mein großartiger Verein darf nicht in die Zweite Liga!"

Als Schlüssel zum Erfolg nennt der Niederländer die richtige mentale Einstellung in den beiden verbleibenden Endspielen. Selbst nach Rückschlägen während des Spiels "müssen wir im Kopf cool und klar bleiben", forderte er seine Teamkameraden im Bild-Interview auf, "eiskalt" zu agieren.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Großen Anteil am Comeback der Rothosen schreibt van der Vaart indes Trainer Labbadia zu. "Bruno hat viel Erfahrung, eine gute Ansprache, uns alle gepusht. Er bringt seine Vorstellungen hervorragend rüber", lobt der 109-fache Nationalspieler der Niederlande die Arbeit des bereits vierten Hamburger Übungsleiter in dieser Spielzeit.

Klassenerhalt als Abschiedsgeschenk

Van der Vaart selber wird dem HSV nach Ende dieser Saison den Rücken kehren, der auslaufende Vertrag des Großverdieners wird aller Voraussicht nach nicht verlängert. Zuvor will er jedoch sein Ziel erreichen und mithelfen, den HSV vor dem bitteren Gang ins Fußball-Unterhaus zu bewahren.

"Ich möchte mit einem guten Gefühl meinen HSV verlassen", formulierte der Mittelfeld-Akteur seine persönliche Motivation. Für den Fall eines gesicherten Nicht-Abstiegs kündigte er zudem an, sich durchaus eine Belohnung gönnen zu wollen: "Ich würde schon auf dem Rasen vor Freude durchdrehen. Danach würde ich mir ein paar Drinks auf das Wohl der Mannschaft, der Fans und des Vereins genehmigen."

Rafael van der Vaart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung