Fussball

Heidel plant mit Japan-Sturm

Von Adrian Franke
Yoshinori Muto soll in der nächsten Saison an der Seite von Shinjo Okazaki stürmen
© getty

Der FSV Mainz 05 soll kurz vor der Verpflichtung von Yoshinori Muto stehen, offenbar half dessen Landsmann und Mainz-Stürmer Shinji Okazaki beim Wechsel mit. Der Deal soll mittlerweile fix sein, FSV-Manager Christian Heidel plant bereits mit den beiden Japanern.

Japanischen Medienberichten zufolge ist der Wechsel inzwischen perfekt, Okazaki habe dem 22-Jährigen vom FC Tokyo demnach ebenfalls zu dem Schritt geraten. Heidel erklärte laut der Bild: "Sie sind unterschiedliche Stürmer, Shinji mehr zentral, Muto kann auf beiden Flügeln spielen."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Auch der FC Chelsea und Bayer Leverkusen sollen an Muto dran gewesen sein, doch das japanische Internetportal Sponichi hatte bereits zum Wochenbeginn berichtet, dass sich die beiden Klubs geeinigt haben. Laut dem kicker wird Muto, der in der laufenden Saison in neun Spielen acht Tore erzielt hat, rund 5,5 Millionen Euro kosten.

Der Kader von Mainz 05 auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung