Fussball

Medien: BMG macht bei Volland Ernst

Von Adrian Franke
Trägt Kevin Volland in der nächsten Saison das Trikot der Gladbacher?
© getty

Nach den widersprüchlichen Meldungen um Franco Di Santo scheint Borussia Mönchengladbach einen anderen Stürmer ins Visier genommen zu haben. Die Fohlen sollen großes Interesse an Kevin Volland von 1899 Hoffenheim zeigen und machen offenbar jetzt Ernst.

Noch am Mittwoch hatte die Welt vermeldet, dass der Wechsel von Bremens Di Santo zu Gladbach für rund zehn Millionen Euro perfekt sein soll. Die Bestätigung blieb aber aus und Informationen der Bild zufolge soll die Borussia jetzt aus dem Rennen um den Argentinier ausgestiegen sein, da Trainer Lucien Favre einen spielstärkeren Stürmer als Ersatz für den zum VfL Wolfsburg abwandernden Max Kruse will.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Daher soll der ganze Fokus jetzt Volland, an dem angeblich auch Bayer Leverkusen dran ist, gelten und Max Eberl hat sich angeblich bereits mit dem U-21-Nationalspieler getroffen. Gegenüber dem SWR erklärte der Gladbacher Manager vor dem 3:0-Sieg gegen Leverkusen: "Er wäre nicht schlecht für uns, aber schwer zu finanzieren."

Durch den Sieg über den direkten Konkurrenten hat Gladbach inzwischen allerdings die direkte Qualifikation zur Champions League fast sicher und kann so mit Einnahmen in Höhe von rund 25 Millionen Euro planen. Darüber hinaus berichtet die Bild, dass Volland per Ausstiegsklausel vorzeitig aus seinem bis 2017 laufenden Vertrag raus gekauft werden kann. 15 Millionen Euro wären dafür wohl fällig.

Kevin Volland im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung