Nach Kabinen-Schlägerei

Behrami gegen Werder dabei

SID
Dienstag, 14.04.2015 | 11:19 Uhr
Valon Behrami und Johan Djourou sorgten für einen Prügel-Skandal
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nach der Kabinen-Schlägerei zwischen Valon Behrami und Johan Djourou sind beim Hamburger SV die Wogen geglättet. Beide Spieler haben sich entschuldigt. Damit ist die Geschichte für die HSV-Verantwortlichen vom Tisch.

Laut Bild stünde den beiden Profis nur eine Geldstrafe bevor. Behrami wird voraussichtlich sogar im Kader der Hanseaten stehen, die am nächsten Spieltag im Nord-Derby gegen Werder Bremen ran müssen.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Djourou wird hingegen fehlen. Der Innenverteidiger hatte im Spiel gegen Wolfsburg binnen vier Minuten Gelb-Rot gesehen und ist für dieses Spiel gesperrt.

Beide Spieler waren in der Halbzeitpause bei der Niederlage gegen den VfL Wolfsburg aneinandergeraten. Dabei soll es auch zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Grund für den Ausraster sollen verscheidene Ansichten zur Taktik für die zweite Hälfte gewesen sein.

Valon Behrami im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung