Fussball

Behrami: "Johan wie ein Bruder"

Von Adrian Fink
Montag, 13.04.2015 | 18:46 Uhr
Behrami und Djourou sollen in Halbzeit-Pause gegen Wolfsburg aneinander geraten sein
© getty

In der Halbzeitpause der Partie zwischen dem Hamburger SV und dem VfL Wolfsburg ist es in der HSV-Kabine zu einem Eklat gekommen: Valon Behrami und Johan Djourou gerieten aneinander. Sogar von einer Schlägerei war die Rede. Jetzt klärt Behrami den Vorfall auf.

"Es war eine laute Diskussion", erinnert sich Behrami gegenüber der Hamburger Morgenpost. "Aber keine Schlägerei. Johan ist wie ein Bruder für mich."

Vielmehr landeten beide Akteure auf dem Boden, weil die Stollenschuhe nicht genug Halt geboten hätten. Demnach seien die beiden Streithähne umgehend getrennt worden - das ganze Spektakel soll lediglich zwei Minuten gedauert haben.

Rückblick: Auf dem Weg in die Kabine diskutierten die beiden HSV-Profis über das Spiel, Djourou soll seinen Kollegen für dessen Spielweise kritisiert haben. Medienberichten zufolge soll der Disput in den Katakomben in einem Faustkampf geendet haben. Der HSV bestätigte zwar einen entsprechenden Vorfall, nicht aber eine handgreifliche Auseinandersetzung.

Valon Behrami im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung