Fussball

Bleibt Breitenreiter doch?

Von Adrian Franke
Dienstag, 28.04.2015 | 10:35 Uhr
Andre Breitenreiter stand nach den schwachen Auftritten seiner Mannschaft zuletzt in Kritik
© getty

Der abstiegsgefährdete SC Paderborn kämpft um Trainer Andre Breitenreiter, der 41-Jährige soll längst ein heißer Kandidat bei Hannover 96 sein. Doch Paderborn lockt jetzt offenbar mit einem neuen Vertrag, eine Entscheidung könnte zeitnah fallen.

Informationen der Bild zufolge bastelt Paderborn an einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bis 2018, Klubpräsident Wilfried Finke erklärte: "Wir haben eine Vertrag bis Juni 2016, das ist Fakt. Ich könnte mir gut vorstellen, mit Breitenreiter bis 2018 weiterzumachen." Allerdings käme eine Vertragsverlängerung aus Sicht des Coaches wohl nur im Falle des Klassenerhaltes in Frage.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Wasserstandsmeldungen zu seiner Zukunft lehnte Breitenreiter, dessen Team am Wochenende auf den vorletzten Tabellenplatz abrutschte, in den vergangenen Wochen daher konsequent ab: "Mein Fokus liegt komplett auf dem Abstiegskampf. Was in vier Wochen ist, kann ich nicht sagen. Dafür ist das Profigeschäft zu schnelllebig."

Bereits in der vergangenen Woche hatte die Bild berichtet, dass Breitenreiter bei Hannover 96 der Topkandidat für die kommende Saison sein soll.

Anfang der 90er kam er aus Hannovers Jugend und spielte von 1991 bis 1994 für 96. Die Niedersachsen werden in jedem Fall einen neuen Trainer brauchen: Michael Frontzeck ersetzt den entlassenen Tayfun Korkut lediglich bis Saisonende.

Der SC Paderborn im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung