Kehl zeigt sich optimistisch

BVB muss sich keine Sorgen machen

SID
Dienstag, 28.04.2015 | 09:19 Uhr
Sebastian Kehl wird am Ende der Saison seine Karriere beenden
© imago
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Trotz des Abgangs von Trainer Jürgen Klopp muss sich Borussia Dortmund nach Ansicht von Sebastian Kehl (35) keine Sorgen um die Zukunft machen. Der BVB sei für die Zukunft gut genug aufgestellt.

"Er wird diesem Klub selbstverständlich fehlen. Aber der BVB ist so groß, dass es auch eine Zeit nach Jürgen Klopp geben wird. Sich neu aufzustellen kann auch Chancen beinhalten. Ich mache mir keine Sorgen um den BVB", sagte Kehl, der seine Karriere nach der Saison beenden wird, im Interview mit der am Mittwoch erscheinenden Sport Bild.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Klopp verlässt die Borussia im Sommer nach sieben Jahren. Sein Nachfolger beim achtmaligen deutschen Meister wird Thomas Tuchel, der einen Vertrag bis Juni 2018 unterschrieben hat.

Borussia Dortmund im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung