Bewegung auf der 96-Bank

Ersetzt Luhukay Korkut?

Von Adrian Franke
Mittwoch, 01.04.2015 | 11:11 Uhr
Jos Luhukay soll ein Kandidat für die Korkut-Nachfolge sein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Die Lage bei Hannover 96 spitzt sich zu, nur ein Sieg in den letzten 15 Ligaspielen bedeutete den Abstieg in den Tabellenkeller. Drei Punkte trennen 96 noch von einem direkten Abstiegsplatz. Jetzt wird offenbar auch die Luft für Trainer Tayfun Korkut dünner - mit Jos Luhukay soll ein Nachfolger schon bereitstehen.

"Wir sind uns einig, dass wir Ergebnisse brauchen", erklärte Hannovers Präsident Martin Kind und fügte in der Sport Bild hinzu: "Herr Korkut weiß, dass wir mal wieder gewinnen sollten. Frankfurt (Sa. 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) ist ein extrem wichtiges Spiel. Da sollten wir zumindest nicht verlieren."

Zwar stellte Kind auch klar, dass es noch keine Gespräche mit potentiellen Nachfolgern gebe, allerdings soll das Profil für Korkuts Nachfolger intern bereits ausgearbeitet sein: Informationen der Sport Bild zufolge ist demnach Ex-Hertha-Coach Jos Luhukay der klare Favorit auf den Posten, sollten sich die Niedersachsen nach etwas über einem Jahr von Korkut trennen.

Immerhin kennt sich Luhukay sowohl mit dem Abstiegskampf, als auch mit dem Neuaufbau einer Mannschaft aus - und neben dem bereits feststehenden Abgang von Lars Stindl laufen auch die Verträge von unter anderem Leon Andreasen, Jimmy Briand, Christian Pander und Didier Ya Konan aus. Doch zunächst gilt der Fokus nur dem Abstiegskampf, wie Kind weiter betonte: "Wir brauchen noch mindestens drei Siege für den Klassenerhalt."

Jos Luhukay im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung