Wolfsburg-Interesse an Ägypter

Salah als De-Bruyne-Ersatz?

Von Adrian Franke
Freitag, 27.03.2015 | 09:47 Uhr
Mohamed Salah soll den VfL Wolfsburg auf den Plan gerufen haben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der VfL Wolfsburg bereitet sich Berichten aus Italien zufolge bereits auf den möglichen Abgang von Kevin De Bruyne vor. Der Belgier soll im kommenden Jahr unter anderem beim FC Bayern München auf dem Zettel stehen, die Wölfe sind angeblich im Gegenzug an Mohamed Salah dran.

Das will der italienische Transferexperte Gianluca Di Marzio erfahren haben. Wolfsburg beobachtet den 22-Jährigen demnach, Salah könnte gut in das System von Trainer Dieter Hecking passen. Allerdings müsste der VfL im kommenden Jahr womöglich eine hohe Ablöse zahlen, um den Ägypter verpflichten zu können.

Salah ist aktuell vom FC Chelsea, wo sein Vertrag noch bis 2019 läuft, an den AC Florenz ausgeliehen und nach drei Treffern in seinen bisherigen sechs Ligaspielen bastelt die Fiorentina bereits an einem langfristigen Kontrakt.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"Wir wussten, dass er stark ist", gab Trainer Vincenzo Montella gegenüber RAI zu: "Aber sein sofortiger Durchbruch übertrifft all unsere Erwartungen."

Mohamed Salah im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung