Martin Harnik übt Selbstkritik

"Hatte mit Fußball nichts zu tun"

Von Andreas Köhler
Dienstag, 24.03.2015 | 12:17 Uhr
Martin Harnik übte nach dem Sieg gegen Frankfurt Selbstkritik
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Beim 3:1-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt hatte Martin Harnik mit seiner Vorlage zum 1:1 die Wende für den VfB Stuttgart eingeleitet. Dabei konnte er nach eigenen Angaben von Glück reden, überhaupt noch auf dem Feld gestanden zu haben.

"Ich muss dem Trainer dankbar sein, dass ich nach der Pause auf dem Feld bleiben durfte. Meine ersten 45 Minuten waren grausam", sagte der Österreicher der Bild und ergänzte: "Das hatte mit Fußball nichts zu tun."

Er äußerte in dem Gespräch auch konstruktive Kritik am Stuttgarter Anhang. Dass die Fans in der aktuellen Situation mit ihrer Geduld merklich am Ende sind, kann der Stürmer zwar nachvollziehen, dennoch bat er die Anhänger weiterhin um bedingungslose Unterstützung.

Denkanstoß für die Fans

"Ich weiß gar nicht, ob das jedem so bewusst ist, aber wenn einer von der Tribüne brüllt, 'Harnik, du bist so blind!', dann hört man das", erklärte Harnik.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Von der Unterstützung der Fans hänge auch die Leistung der Mannschaft ab, gab der 27-Jährige zu. Nach dem Rückstand gegen Frankfurt sei es extrem hilfreich gewesen, "als uns die Cannstatter Kurve gleich wieder nach vorne gepeitscht hat." Die Zuschauer könnten mit Pfiffen oder Beleidigungen aber "auch das Gegenteil erreichen und uns zusätzlich verunsichern."

Deshalb würde Harnik in Zukunft lieber aufmunternde Worte hören, will seine Aussagen aber auch nicht als Ausrede für seine Leistung verstanden wissen. Es sei "eher ein Denkanstoß. Ich bin Profi, da müssen wir mit Kritik umgehen können. Nach dem Spiel habe ich auch kein Problem damit."

Martin Harnik im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung