Ehemaliger Hoffnungsträger in Hamburg auf dem Abstellgleis

Mega-Angebot für van der Vaart?

Von Adrian Franke
Dienstag, 03.03.2015 | 09:57 Uhr
Rafael Van der Vaart erzielte dieses Jahr vier Treffer für den HSV
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der Wechsel von Rafael van der Vaart in die USA wird schon seit einigen Tagen konkreter, jetzt sind erste Zahlen aufgetaucht. Offenbar bietet das MLS-Team Sporting Kansas City dem Niederländer sogar eine Gehaltserhöhung im Vergleich zum aktuellen HSV-Vertrag und will den Mittelfeldmann so aus Europa weg locken.

Bereits am Montag waren Berichte aufgetaucht, wonach sich die Klub-Bosse über das Wochenende mehrfach mit van der Vaarts Berater und Vater getroffen hatten, auch beim Spiel des HSV in Frankfurt am Samstagabend waren die Amerikaner vor Ort. Die Bild will jetzt die ersten spektakulären Details erfahren haben.

Demnach bietet Kansas City dem 32-Jährigen, dessen Vertrag in Hamburg ausläuft, ein Jahresgehalt von 4,3 Millionen Euro - 800.000 mehr, als er aktuell beim HSV verdient.

Das MLS-Team ist derzeit händeringend auf der Suche nach einem Superstar, auch um das eigene Team mehr in den Fokus zu bringen. Das Gesamt-Gehalt des kompletten Kaders im Vorjahr betrug lediglich kolportierte 3,34 Millionen Euro.

Van der Vaart genießt in den USA und in Kanada einen hervorragenden Ruf und könnte für die MLS, ähnlich wie zuvor schon David Villa oder Thierry Henry, als Gesicht der Liga für Werbezwecke und Image-Kampagnen genutzt werden. Zuletzt hatte der Niederländer zwar angekündigt, noch auf die EM 2016 zu schielen, das Projekt in den USA könnte aber mit anderen Reizen ebenfalls interessant sein.

Rafael Van der Vaart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung