Ehemaliger Messias in Hamburg auf dem Abstellgleis

VdV: MLS-Interesse wird konkret

Von Adrian Franke
Montag, 02.03.2015 | 09:47 Uhr
Auch gegen Frankfurt befand sich Van der Vaart nicht in der HSV-Startelf
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Rafael van der Vaart ist in den USA ein gefragter Mann, allem Anschein nach treibt der MLS-Klub Sporting Kansas City derzeit seine Bemühungen um den Niederländer voran. Angeblich soll sogar ein Wechsel noch vor Saisonende denkbar sein.

Übereinstimmenden Informationen von Bild und kicker zufolge kamen die Bosse des US-Teams zuletzt extra nach Deutschland, um van der Vaart den Wechsel schmackhaft zu machen.

Angeblich gab es mehrere Treffen mit seinem Berater und seinem Vater, auch beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt waren die Vertreter aus Kansas City im Stadion - wenngleich der Mittelfeldmann nur für zwölf Minuten auf dem Platz stand.

Wechselfrist endet am 15. April

Die Wechselfrist in den USA läuft noch bis zum 15. April, doch dass der abstiegsgefährdete HSV den 32-Jährigen vor Ablauf seines Vertrags ziehen lässt, scheint äußerst unwahrscheinlich.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Auch van der Vaart selbst dürfte bis zum Sommer warten wollen, wenn er ablösefrei wechseln kann: Dem "Kicker" zufolge gibt es auch Interesse aus Italien und Spanien, was van der Vaarts erklärtem Ziel, in die Nationalmannschaft zurückzukehren, eher helfen würde.

Rafael Van der Vaart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung