Klopp: "Es fehlen tausend Sachen"

Von Benedikt Treuer
Donnerstag, 19.03.2015 | 16:56 Uhr
Jürgen Klopp richtet den Fokus nach dem CL-Aus auf die Liga
© getty
Advertisement
Premier League
Live
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Live
Nizza -
Montpellier
Serie A
Live
Udinese -
Crotone
Serie A
Live
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Live
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Live
Atalanta -
FC Turin
Premier League
Live
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Live
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

BVB-Trainer Jürgen Klopp will nach der deutlichen Pleite gegen Juventus Turin die Champions League schnellstmöglich abhaken und den Fokus wieder auf die Liga richten. Dass ihm das bei den aktuellen Sorgen aber nicht einfach fällt, konnte der Coach auf der Pressekonferenz am Donnerstag nicht verbergen.

"Es stand völlig außer Frage, dass die Bundesliga Priorität hat. Es hat sich jetzt nichts geändert, außer dass wir uns auf die Bundesliga konzentrieren können", sagte Klopp, der in typischer Manier zunächst nicht den Teufel an die Wand malen wollte.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Gänzlich verbergen konnte er den Frust über das chancenlose Scheitern gegen die Italiener aber nicht: "Es gibt nichts Gutes am Ausscheiden. Die neue Zeit werden wir nutzen, um zu trainieren", so Klopp, der die aktuellen Probleme nicht konkretisieren konnte: "Dieses Jahr ist das alles ein bisschen schwieriger."

"Es fehlen tausend Sachen"

Fast schon verzweifelt klangen seine Worte nach dem Warum: "Es fehlen tausend Sachen, Stabilität. Fehlende Konstanz ist keine Krankheit. Warum haben wir nur 30 Punkte? Weil wir verschiedene Dinge nicht richtig machen."

Der Hauch von Kritik galt dem Kollektiv, aus dem sich der Trainer nicht ausschloss. Einzelne wurden dabei aber in Schutz genommen. So auch Henrikh Mkhitaryan: "Ich dachte, die Pfiffe galten mir - weil ich Micki ausgewechselt habe. Er hat eine schwierige Phase. Unsere Aufgabe ist es, ihm zu helfen. Aber da können wir nachjustieren."

Resignation kein Thema

Resignation kommt für Klopp aber immer noch nicht infrage - im Gegenteil: "Wer so spielen kann wie wir gegen Schalke, muss das verdammt nochmal öfter tun. Die Ergebnisse muss man auf dem Platz zeigen."

Am Ende legte der Trainer noch eine kleine Kampfansage hinterher, wenngleich ihm diese beim Gedanken an die bevorstehende Arbeit sicher nicht leicht über die Lippen ging: "Die Maßnahmen, die uns in die gefährlichen Räumen bringen, werden wir trainieren."

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung