Reagiert der Hamburger SV auf dem Transfermarkt?

Medien: Adler droht lange Pause

Von Adrian Franke
Montag, 01.12.2014 | 12:52 Uhr
Rene Adler (l.) kommt beim Hamburger SV nicht mehr in Tritt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Rene Adlers Leidenzeit geht weiter: Der 29-Jährige schlägt sich seit Wochen erneut mit Hüftproblemen herum, jetzt droht offenbar eine noch weitaus längere Pause. Der Hamburger SV könnte deshalb im Winter auf dem Transfermarkt reagieren.

Berichten des "Hamburger Abendblatts" sowie der "Bild" zufolge wird sich Adler am Montag wegen seiner anhaltenden Rückenprobleme in München bei Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt einer weiteren Untersuchung unterziehen. Bereits im Mai war der ehemalige Nationalspieler aufgrund eines Bandscheibenvorfalls länger ausgefallen.

Laut Informationen des "Hamburger Abendblatt" will der HSV im Winter auf dem Transfermarkt reagieren, sollte Adler die Verletzung nicht in den Griff bekommen. "Rene hat die Schwierigkeiten nicht erst seit seiner HSV-Zeit", gab auch Sportdirektor Peter Knäbel zu: "Es ist sehr, sehr diffus, und nicht einfach, damit umzugehen." Weiter berichtete Knäbel, dass es sich um eine über die Jahre ergebene Belastungsproblematik handele.

Stammtorhüter Jaroslav Drobny dagegen winkt eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrages. Der 35-Jährige überzeugte in dieser Saison erneut mit starken Leistungen und Knäbel kündigte an: "Drobny hat es sich verdient, dass man mit ihm spricht."

Rene Adler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung