Fussball

Kahn: Reus-Wechsel wäre Todesstoß

Von Bob Hemmen
Oliver Kahn warnt Schwarz-Geld vor einem Verkauf von Marco Reus
© getty

Oliver Kahn sieht Borussia Dortmund in akuter Gefahr und warnt den Verein davor, Marco Reus zu verkaufen. Der ehemalige Welttorhüter sorgt sich zudem um die Moral der Teamkollegen.

Der 45-Jährige meint, dass die Schwarz-Gelben ohne ihren Superstar nicht mehr konkurrenzfähig seien. "Das wäre dann wahrscheinlich der endgültige Todesstoß, wenn jetzt auch noch Marco Reus vom BVB zu den Bayern kommen würde", so Kahn gegenüber der "Bild".

Neben der sportlichen Schwächung könnte sich ein Wechsel negativ auf die Stimmung innerhalb der Mannschaft auswirken. Die Borussen mussten in den letzten Jahren bereits die Abgänge von Mario Götze und Robert Lewandowski zu den Bayern verkraften.

"Das sind Dinge, die man nicht unterschätzen darf. Das hinterlässt bei einem Verein wie dem BVB natürlich Spuren. Das trägt auch psychologische Komponenten", äußerte der Ex-Keeper.

"Diskrepanz wird größer"

Die FCB-Legende blickt skeptisch nach England und prognostiziert ähnliche Verhältnisse in der Bundesliga. "Die Diskrepanz zwischen dem FC Bayern und dem Rest wird immer größer werden und ich sehe da auch in der Zukunft keine Möglichkeit für die anderen dranzukommen", meinte Kahn.

Der deutsche Rekordmeister könnte nach der Saison die Ausstiegsklausel im Vertrag von Marco Reus ziehen und den Nationalspieler an die Isar locken.

Marco Reus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung