Ersatz-Torwart soll in einigen Wochen zurückkehren

Reina vor Comeback

Von Bob Hemmen
Dienstag, 25.11.2014 | 12:06 Uhr
Pepe Reina soll in einigen Wochen wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Pepe Reina vom FC Bayern München könnte früher als erwartet sein Comeback feiern. Nachdem sich der Torhüter Anfang Oktober einen Muskelbündelriss in der linken Wade zugezogen hatte, soll der 32-Jährige in den kommenden Tagen ins Mannschafstraining einsteigen.

Nach Informationen der "Bild" könnte der Ersatz-Keeper bereits Anfang Dezember mit dem Individualtraining beginnen. Der Spanier zog sich die Verletzung bei einem Testspiel gegen eine Fan-Auswahl zu.

Bis zur Rückkehr steht Nachwuchs-Torwart Leopold Zingerle weiterhin im Kader des Rekordmeisters. Tom Starke hat sich dagegen von seinem Syndesmosebandriss noch nicht erholt und kehrt vermutlich erst im nächsten Jahr zurück ins Training.

Reina wurde im letzten Jahr vom FC Liverpool an den SSC Neapel verliehen und wechselte vor der aktuellen Saison für 3 Millionen Euro zu den Bayern. Der ehemalige Nationalspieler sollte hinter Manuel Neuer als zweiter Torhüter fungieren.

Pepe Reina im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung