Kahn glaubt an Neuer als Weltfußballer

"Torwartspiel auf anderem Niveau"

SID
Montag, 03.11.2014 | 12:21 Uhr
Oliver Kahn favorisiert in diesem Jahr Manuel Neuer als Weltfußballer
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Primera División
Live
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Torwart-Titan Oliver Kahn traut Bayern Münchens Keeper Manuel Neuer in diesem Jahr die Auszeichnung als Weltfußballer zu. "Natürlich wäre es verdient. Er hat das Torwartspiel auf ein anderes Niveau gehoben", sagte Kahn in Katars Hauptstadt Doha dem "SID": "Nicht nur durch die Leistungen, die er gezeigt hat, sondern auch durch die Art und Weise, wie er das Spiel interpretiert. Das war bei der WM schon sehr beeindruckend."

Für Kahn spielt es dabei eine große Rolle, dass der 28 Jahre alte Neuer mit der Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien den Titel geholt hat. "Wer Weltmeister ist, hat bei dieser Wahl immer ganz, ganz große Chancen, vorne dabei zu sein", betonte der 45-Jährige.

Ein Torhüter habe es im Duell mit Superstars wie Cristiano Ronaldo und Co. traditionell allerdings nie leicht. "Ich weiß das ja aus eigener Erfahrung: Man hat bei dieser Wahl Hemmungen, einen Torwart zu wählen, denn es heißt ja schließlich Weltfußballer. Manuel hat aber Chancen, denn er ist ja Fußballer", sagte Kahn mit einem Grinsen.

Weil Neuer nicht zuletzt im Sommer in Brasilien bewiesen hat, dass er sehr wohl mitspielen kann "dürfte die Hemmschwelle geringer sein, ihn zu wählen", sagte Kahn am Rande des Forums Doha Goals.

Kahn einst Zweiter

Der Titan ergänzte: "Im Frauenfußball haben wir es bei Nadine Angerer auch gesehen, dass es bei einer Torhüterin geht. Jetzt könnte ihr Manuel folgen." Angerer war im Vorjahr als Weltfußballerin geehrt worden.

Kahn hatte bei der Wahl zum Weltfußballer 2002 den zweiten Platz hinter dem Brasilianer Ronaldo belegt. Rekordnationalspieler Lothar Matthäus wurde 1990 und 1991 bislang einziger deutscher Weltfußballer. Neben Neuer dürfen sich in diesem Jahr in Mario Götze, Thomas Müller, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos fünf weitere Weltmeister Hoffnungen auf den Ballon d'Or machen.

Nach der Vorauswahl von 23 Spielern treffen nun die Spielführer und Cheftrainer der Männernationalteams sowie ausgewählte internationale Medienvertreter die endgültige Entscheidung. Am 1. Dezember werden die Listen auf jeweils drei Kandidaten verkürzt. Die Vergabe der Trophäen erfolgt am 12. Januar 2015 bei einer Gala im Kongresshaus Zürich.

Manuel Neuer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung