Sonntag, 02.11.2014
wird geladen
AnalyseNachdreh BVBNachdreh FCBInterviewStatistikTabelle

Der FC Bayern schlägt den BVB

Lektion fürs Überleben

Der Sieg über Borussia Dortmund ist gut fürs Selbstwertgefühl des FC Bayern, aber auch ein Beispiel für die kommenden Wochen und Monate. Pep Guardiola sammelt weiter Argumente, um seine Mannschaft nach seinem Geschmack zu formen.

Der FC Bayern gewann sein erstes Bundesliga-Heimspiel gegen den BVB seit 2010
© getty
Der FC Bayern gewann sein erstes Bundesliga-Heimspiel gegen den BVB seit 2010

Es war kein Lächeln, eher ein kleines Schmunzeln, das Jürgen Klopp übers Gesicht huschte. Mehr Freude oder Amüsement war für den Trainer von Borussia Dortmund nicht drin nach der 1:2-Niederlage beim FC Bayern. Aber in diesem Moment zeichnete sich zumindest ein wohlmeinender Gesichtsausdruck ab, während er seinen Kopf auf den rechten Arm legte und den Ausführungen seines Kollegen zur Linken lauschte.

Pep Guardiola war gerade dabei, seine Erklärungen für die Leistung seiner Mannschaft abzugeben. Es ist dann nicht immer ganz einfach, dem Spanier zu folgen, wenn die Worte wie ein Trommelfeuer aus ihm heraussprudeln - in einem Mix aus Deutsch, Spanisch und Englisch.

Klopp schien zumindest leicht fasziniert von der Art und Weise und möglicherweise auch vom versteckten Inhalt von Guardiolas Ausführungen. Ebenso wie Guardiola im Gegenzug sehr konzentriert und aufmerksam Klopps Einlassungen verfolgte. Der Respekt beider Trainer war im Presskonferenzraum der Allianz Arena deutlich spürbar.

Get Adobe Flash player

"Spectators" des BVB

Guardiola hatte zwar wie die restlichen Besucher in der Allianz Arena auch eine erste Halbzeit gesehen, in der die Bayern von Beginn an viele Chancen hatten, aber Bayerns Trainer schraubte die offizielle Zuschauerzahl von 71.000 noch etwas in die Höhe, genauer gesagt um elf Personen.

"Spectators" des BVB seien seine Spieler in den ersten 45 Minuten gewesen, viele Fehlpässe und Ballverluste waren die Folge. Er konnte noch nicht hundertprozentig sagen, warum das so gewesen sei, aber er vermutete einen historischen Aspekt, immerhin standen sich beide Teams in den letzten Jahren mehrmals gegenüber und die Spiele liefen doch immer ziemlich ähnlich ab.

Bayern machte das Spiel, Dortmund konterte. "Vielleicht hatten wir Angst vor Ballverlusten und den Kontern des BVB", sagte Guardiola. Schließlich seien die Dortmunder noch immer die beste Mannschaft in dieser Disziplin.

Die Fehlpässe des FC Bayern im Spiel gegen Borussia Dortmund


Guardiola sieht Lektion für sein Team

Auf jeden Fall war Guardiola nicht zufrieden mit der Spielweise seiner Mannschaft - und die steht für den Spanier über allem, das hatte er auf der Pressekonferenz vor dem Spiel einmal mehr recht deutlich unterstrichen. Nur mit vollem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Stärken könne der FC Bayern erfolgreich sein.

"In der zweiten Halbzeit haben wir gespielt, was wir sind", sagte Guardiola und meinte damit ein mutiges Offensivspiel mit großer Leidenschaft und hoher Aggressivität, besonders im Gegenpressing.

"Uns fehlte in der ersten Halbzeit manchmal die Intensität, das darf gegen den BVB nicht passieren. Wir haben nicht aggressiv genug Druck nach vorne gemacht", analysierte Siegtorschütze Arjen Robben stellvertretend für seine Kollegen. Die Aussage zeigt, dass Guardiolas Vorstellungen bei den Spielern ankommen und sie ihm folgen.

Das Auftreten in der ersten Halbzeit war für Guardiola sogar "eine große Lektion für den Rest der Saison". Das negative Denken, die Angst vor Ballverlusten und die Folgen in Form von Kontern müssen seine Spieler ablegen. Besonders in den Spielen gegen die Großen. Die Erlebnisse gegen Dortmund und Real Madrid zum Ende der abgelaufenen Saison sind noch immer präsent.

Die besten Bilder des 10. Spieltags
SC PADERBORN - HERTHA BSC 3:1: In Paderborn sahen die Zuschauer packende Zweikämpfe
© getty
1/47
SC PADERBORN - HERTHA BSC 3:1: In Paderborn sahen die Zuschauer packende Zweikämpfe
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen.html
Die Hertha-Fans äußerten ihren Unmut über das Aus im Pokal
© getty
2/47
Die Hertha-Fans äußerten ihren Unmut über das Aus im Pokal
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=2.html
Marvin Bakalorz bejubelte seinen Treffer mit einem Freudensprung
© getty
3/47
Marvin Bakalorz bejubelte seinen Treffer mit einem Freudensprung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=3.html
Hertha-Keeper Thomas Kraft hatte einiges zu tun
© getty
4/47
Hertha-Keeper Thomas Kraft hatte einiges zu tun
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=4.html
Peter Pekarik reagierte mit Entsetzen auf die erneute Führung der Paderborner
© getty
5/47
Peter Pekarik reagierte mit Entsetzen auf die erneute Führung der Paderborner
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=5.html
1. FC KÖLN - SC FREIBURG 0:1: In den neuen Trikots mussten die Kölner gegen den SC Freiburg ran
© getty
6/47
1. FC KÖLN - SC FREIBURG 0:1: In den neuen Trikots mussten die Kölner gegen den SC Freiburg ran
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=6.html
Sasha Riether (r.) ließ seinem Gegenspieler keinen Platz
© getty
7/47
Sasha Riether (r.) ließ seinem Gegenspieler keinen Platz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=7.html
Kevin Vogt und Jonas Hector wollten keine Torchancen zulassen
© getty
8/47
Kevin Vogt und Jonas Hector wollten keine Torchancen zulassen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=8.html
Christian Streich gab konkrete Anweisungen von der Seitenlinie
© getty
9/47
Christian Streich gab konkrete Anweisungen von der Seitenlinie
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=9.html
Elfmeter für Freiburg: Kein Problem für Vladimir Darida
© getty
10/47
Elfmeter für Freiburg: Kein Problem für Vladimir Darida
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=10.html
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - TSG HOFFENHEIM 3:1: Für Andre Hahn und Borussia Mönchengladbach hätte die Partie nicht besser beginnen können
© getty
11/47
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - TSG HOFFENHEIM 3:1: Für Andre Hahn und Borussia Mönchengladbach hätte die Partie nicht besser beginnen können
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=11.html
Die schnellen Angriffe von Patrick Herrmann & Co. waren für die Hoffenheimer schwer zu verteidigen
© getty
12/47
Die schnellen Angriffe von Patrick Herrmann & Co. waren für die Hoffenheimer schwer zu verteidigen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=12.html
Anthony Modeste und die Hoffenheimer durften zwischendurch ebenfalls jubeln
© getty
13/47
Anthony Modeste und die Hoffenheimer durften zwischendurch ebenfalls jubeln
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=13.html
Oliver Baumann war mit der Abwehrleistung seiner Mannschaft sichtlich unzufrieden
© getty
14/47
Oliver Baumann war mit der Abwehrleistung seiner Mannschaft sichtlich unzufrieden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=14.html
Das Zusammenspiel zwischen Patrick Herrmann und Andre Hahn funktionierte überragend
© getty
15/47
Das Zusammenspiel zwischen Patrick Herrmann und Andre Hahn funktionierte überragend
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=15.html
Raffael und Niklas Süle zeigten vollen Körpereinsatz
© getty
16/47
Raffael und Niklas Süle zeigten vollen Körpereinsatz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=16.html
FC BAYERN MÜNCHEN - BORUSSIA DORTMUND 2:1: Vor dem Spiel ging es zwischen Klopp und Ribery herzlich zu
© getty
17/47
FC BAYERN MÜNCHEN - BORUSSIA DORTMUND 2:1: Vor dem Spiel ging es zwischen Klopp und Ribery herzlich zu
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=17.html
Früher Kollegen, heute Rivalen: Robert Lewandowski und Mats Hummels
© getty
18/47
Früher Kollegen, heute Rivalen: Robert Lewandowski und Mats Hummels
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=18.html
Thomas Müller akrobatisch - aber ohne Torerfolg
© getty
19/47
Thomas Müller akrobatisch - aber ohne Torerfolg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=19.html
Marco Reus setzt sich gegen Boateng und Benatia durch und köpft zum 1:0 ein
© getty
20/47
Marco Reus setzt sich gegen Boateng und Benatia durch und köpft zum 1:0 ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=20.html
Die Bayern drehen das Spiel. Arjen Robben verwandelt den Elfmeter sicher zum 2:1-Sieg
© getty
21/47
Die Bayern drehen das Spiel. Arjen Robben verwandelt den Elfmeter sicher zum 2:1-Sieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=21.html
Jürgen Klopp ist bedient...
© getty
22/47
Jürgen Klopp ist bedient...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=22.html
HAMBURGER SV - BAYER LEVERKUSEN 1:0: Dennis Diekmeier ist in diesem Fall eine Nummer zu groß für Karim Bellarabi
© getty
23/47
HAMBURGER SV - BAYER LEVERKUSEN 1:0: Dennis Diekmeier ist in diesem Fall eine Nummer zu groß für Karim Bellarabi
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=23.html
Rafael van der Vaart lässt seinen Freude über den 1:0-Treffer per Elfmeter freien Lauf
© getty
24/47
Rafael van der Vaart lässt seinen Freude über den 1:0-Treffer per Elfmeter freien Lauf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=24.html
Zwischen dem HSV und Leverkusen ging es ordentlich zur Sache. Gelbe Karten wurden am Fließband verteilt
© getty
25/47
Zwischen dem HSV und Leverkusen ging es ordentlich zur Sache. Gelbe Karten wurden am Fließband verteilt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=25.html
Son und Holtby - Physikalisch fast unmöglich
© getty
26/47
Son und Holtby - Physikalisch fast unmöglich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=26.html
Am Ende kann sich HSV-Trainer Josef Zinnbauer über drei Punkte freuen
© getty
27/47
Am Ende kann sich HSV-Trainer Josef Zinnbauer über drei Punkte freuen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=27.html
FSV MAINZ 05 - WERDER BREMEN 1:2: Viktor Skripnik vor seinem Bundesligadebüt - seine Miene sollte sich heben
© getty
28/47
FSV MAINZ 05 - WERDER BREMEN 1:2: Viktor Skripnik vor seinem Bundesligadebüt - seine Miene sollte sich heben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=28.html
Bremen liegt früh zurück, doch kämpft verbissen
© getty
29/47
Bremen liegt früh zurück, doch kämpft verbissen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=29.html
Loris Karius holt Fin Bartels von den Beinen. Den fälligen Elfmeter verwandelt Di Santo zunächst nicht - trifft aber beim Nachsetzen per Kopf
© getty
30/47
Loris Karius holt Fin Bartels von den Beinen. Den fälligen Elfmeter verwandelt Di Santo zunächst nicht - trifft aber beim Nachsetzen per Kopf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=30.html
Mit Auge! Franco di Santo hebt den Ball zum Doppelpack sehenswert über Torhüter Loris Karius
© getty
31/47
Mit Auge! Franco di Santo hebt den Ball zum Doppelpack sehenswert über Torhüter Loris Karius
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=31.html
Skripnik kann sich bei seinem Debüt über den ersten Sieg für Bremen in dieser Saison freuen
© getty
32/47
Skripnik kann sich bei seinem Debüt über den ersten Sieg für Bremen in dieser Saison freuen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=32.html
VFB STUTTGART - VFL WOLFSBURG 0:4: Ivan Perisic lässt die Stuttgarter Verteidigung alt aussehen und erzielt das 1:0
© getty
33/47
VFB STUTTGART - VFL WOLFSBURG 0:4: Ivan Perisic lässt die Stuttgarter Verteidigung alt aussehen und erzielt das 1:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=33.html
Kevin de Bruyne ist derzeit in bestechender Form und setzt sich hier gegen Kostic durch
© getty
34/47
Kevin de Bruyne ist derzeit in bestechender Form und setzt sich hier gegen Kostic durch
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=34.html
Nach Vorbereitung von de Bruyne köpft Knoche zum 2:0 ein. Die Wolfsburger feiern
© getty
35/47
Nach Vorbereitung von de Bruyne köpft Knoche zum 2:0 ein. Die Wolfsburger feiern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=35.html
Ivan Perisic im Luftkampf um den Ball. Die Wolfsburger lassen den Stuttgartern keine Chance....
© getty
36/47
Ivan Perisic im Luftkampf um den Ball. Die Wolfsburger lassen den Stuttgartern keine Chance....
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=36.html
... und feiern einen überlegenen 4:0-Erfolg
© getty
37/47
... und feiern einen überlegenen 4:0-Erfolg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=37.html
HANNOVER 96 - EINTRACHT FRANKFURT 1:0: Thomas Schaaf erwartet ein schwieriges Spiel in Hannover
© getty
38/47
HANNOVER 96 - EINTRACHT FRANKFURT 1:0: Thomas Schaaf erwartet ein schwieriges Spiel in Hannover
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=38.html
Mit letzter Kraft verhindert David Kinsombi die Flanke von Hiroki Sakai
© getty
39/47
Mit letzter Kraft verhindert David Kinsombi die Flanke von Hiroki Sakai
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=39.html
Joselu beim Schussversuch, Alexander Madlung versucht zu stören
© getty
40/47
Joselu beim Schussversuch, Alexander Madlung versucht zu stören
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=40.html
Thomas Schaaf kann es nicht fassen....
© getty
41/47
Thomas Schaaf kann es nicht fassen....
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=41.html
...denn Hannover holt sich einen knappen 1:0-Sieg
© getty
42/47
...denn Hannover holt sich einen knappen 1:0-Sieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=42.html
SCHALKE 04 - FC AUGSBURG 1:0: Julian Draxler verletzte sich bereits nach 20 Sekunden und musste ausgewechselt werden
© getty
43/47
SCHALKE 04 - FC AUGSBURG 1:0: Julian Draxler verletzte sich bereits nach 20 Sekunden und musste ausgewechselt werden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=43.html
Klaas-Jan Huntelaar zeichnete sich für das 1:0 verantwortlich und wusste, bei wem er sich zu bedanken hatte
© getty
44/47
Klaas-Jan Huntelaar zeichnete sich für das 1:0 verantwortlich und wusste, bei wem er sich zu bedanken hatte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=44.html
Paul Verhaegh im Zweikampf mit Max Meyer, der erstmals unter Roberto Di Matteo von Beginn an ran durfte
© getty
45/47
Paul Verhaegh im Zweikampf mit Max Meyer, der erstmals unter Roberto Di Matteo von Beginn an ran durfte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=45.html
Roberto Di Matteo musste bis zum Schluss zittern und wirkte zeitweise entsprechend angespannt
© getty
46/47
Roberto Di Matteo musste bis zum Schluss zittern und wirkte zeitweise entsprechend angespannt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=46.html
Ralf Fährmann (hier gegen Raul Bobadilla) musste ein ums andere Mal eingreifen
© getty
47/47
Ralf Fährmann (hier gegen Raul Bobadilla) musste ein ums andere Mal eingreifen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/10-spieltag/beste-bilder-zehn-schalke-augsburg-bayern-dortmund-hamburg-leverkusen,seite=47.html
 

Ein Spiel mit dem Stempel "Ausgerechnet"

Dass der zurzeit in überragender Form spielende Robben auch in dieser Hinsicht als Musterschüler gelten kann, offenbarte der spielentscheidende Elfmeter. Der Niederländer hätte genug Gründe gehabt, um nicht zum Elfmeter gegen Roman Weidenfeller anzutreten. Die Geschichte hat es in dieser Konstellation nicht immer gut gemeint mit Robben.

Aber Robben denkt, wie es sein Trainer will, in jeglicher Hinsicht nach vorne. Und so konnte man auch nach diesem Tor die alte Reporter-Floskel "ausgerechnet" hervorkramen. Wie schon beim Führungstreffer von Marco Reus, um den sich weiterhin Wechselspekulationen Richtung München halten. Und wie beim Ausgleich von Robert Lewandowski, der ja erst im Sommer das schwarz-gelbe gegen das rot-blaue Trikot getauscht hat.

Ribery bringt zusätzlich Schwung

Am Ende war es ein beispielhafter Abend für die hinzugewonnen Qualitäten des FC Bayern unter Guardiola in dieser Saison. Das Spiel ist von höherer Leidenschaft, mehr Flexibilität und größerer Zielstrebigkeit geprägt.

SPOX Livescore App

Wenn dann noch dazu Klasse-Spieler wie Claudio Pizarro oder Franck Ribery in der Endphase von der Bank kommen können, verringert das die Chancen auf erfolgreichen Fußball sicherlich nicht.

Der Franzose spielte nicht wie sonst auf der linken Außenbahn, sondern eher im Zentrum, während Lewandowski nach links auswich. Ribery war es dann auch, der mit zwei Aktionen beide Tore einleitete. "Er hat uns sehr geholfen", sagte Guardiola.

Gut fürs Selbstwertgefühl und die Zukunft

Es war aber auch ein Spiel, das dem Selbstwertgefühl der Bayern sichtlich gut getan hat. Selbst wenn beide Mannschaften mittlerweile 17 Punkte in der Tabelle trennen, halten die Münchner die Schwarz-Gelben nach wie vor für einen gefährlichen Gegner und werden in den direkten Duellen mit dem BVB auch stetig zu Höchstleistungen gezwungen.

In der Liga sollten sich die Bayern dem ärgsten Kontrahenten der letzten Jahre endgültig entledigt haben, aber es gibt ja mit der Champions League und dem DFB-Pokal noch zwei andere Wettbewerbe, in denen es zu Aufeinandertreffen kommen kann. Dort dürfte man sich in K.o.-Spielen keine Schwächephase leisten. Nach den Erlebnissen der ersten Halbzeit wissen die Bayern dann, was zu tun ist.

Bayern - Dortmund: Die Statistik zum Spiel

Für SPOX in der Allianz Arena: Andreas Lehner / Jochen Tittmar

Diskutieren Drucken Startseite

Andreas Lehner(Ressortleiter Fußball)

Andreas Lehner, Jahrgang 1984, ist als Head of Football verantwortlich für Inhalte und Abläufe im Fußball-Ressort. Der gebürtige Niederbayer kam 2007 nach dem Abschluss seines Studiums der Medien- und Kommunikationswissenschaften zu SPOX. Verantwortete zwei Jahre lang ran.de und berichtet u.a. vom FC Bayern und der Nationalmannschaft. War auch bei der WM 2014 als Reporter in Brasilien im Einsatz.

Jochen Tittmar(Redakteur)

Jochen Tittmar, Jahrgang 1982, arbeitet seit 2008 in der Fußball-Redaktion für SPOX.com. Aufgewachsen in der Nähe von Stuttgart, ging es für ihn nach dem Studium der französischen sowie englischen Literatur und Sprache an der Universität Konstanz mit einem Praktikum beim Kicker weiter. Bei SPOX verantwortet er u.a. die Berichterstattung über Dortmund und Schalke. Zudem koordiniert er redaktionelle Projekte.

14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.