Stindl doch früher zurück?

SID
Donnerstag, 06.11.2014 | 11:13 Uhr
Lars Stindl könnte schon am Samstag die Jacke gegen das Hannover-Trikot eintauschen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Frohe Kunde für Hannover 96. Der schmerzlich vermisste Kapitän Lars Stindl ist wieder eine Option für Trainer Tayfun Korkut. Bereits Morgen gegen Berlin könnte Stindl sein Comeback geben.

Korkut bestätigte gegenüber der "Bild", dass der Kapitän gegen die Hertha im Kader stehen könnte: "Er ist in meinen Überlegungen."

Bereits letzte Woche kehrte Stindl ins Mannschaftstraining zurück. "Lars ist auf einem richtig guten Weg. Wir freuen uns, dass er so weit ist, dass ich mich wieder mit ihm beschäftigen kann", so Korkut.

In der ersten Pokalrunde gegen Walldorf (3:1) zog sich Stindl einen Außenbandanriss zu und verpasste deshalb alle zehn Bundesliga-Spiele.

Lars Stindl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung