Verhandlungen mit Wolfsburg

Mega-Klausel für Rodriguez?

Von Adrian Franke
Dienstag, 28.10.2014 | 10:28 Uhr
Ricardo Rodriguez lieferte einen überragenden Saisonstart ab
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Der Vertragspoker um Wolfsburgs Ricardo Rodriguez ist anscheinend eröffnet, mehrere europäische Topklubs sollen bereits ein Auge auf den Schweizer geworfen haben. Doch noch hält der VfL alle Trümpfe in der Hand und will sich jetzt offenbar zumindest für einen möglichen Wechsel absichern.

Wie die "Bild" erfahren haben will, laufen hinter den Kulissen bereits die Vertragsverhandlungen zwischen VfL-Sportdirektor Klaus Allofs und Rodriguez' Berater Roger Wittmann. Demnach ist Wolfsburg bereit, das Gehalt des 22-Jährigen in einem neuen Kontrakt auf vier Millionen Euro zu verdoppeln - im Gegenzug aber müsste er eine Ausstiegsklausel über 40 Millionen Euro unterschreiben.

Der Schweizer "Blick" hatte zuvor Ende September berichtet, dass auch der FC Bayern München in den Poker um Rodriguez eingestiegen ist. "Wir reden aktuell mit niemandem", stellte Wittmann damals aber in der "Bild" klar. Im Sommer wurde der Linksverteidiger zudem unter anderem mit Manchester United und Real Madrid in Verbindung gebracht.

Allofs: Kein Wechsel vor Vertragsende

"Er hat Vertrag bis 2016", stellte Allofs schon am vergangenen Freitag bei "Sport1.fm" entspannt klar: "Unabhängig davon, ob wir den Vertrag verlängern können - und ich bin mir sicher, dass uns das gelingen wird - werden wir ihn vorher nicht abgeben."

Zwar könnten Spieler bei Klubs wie dem FC Bayern immer oben mitspielen, "aber wir haben auch einen Weg, für den wir einige Spieler begeistern, wie De Bruyne und Gustavo. Und ich bin sicher, dass wir auch Rodriguez überzeugen können."

Ricardo Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung