Verhandlungen mit Wolfsburg

Mega-Klausel für Rodriguez?

Von Adrian Franke
Dienstag, 28.10.2014 | 10:28 Uhr
Ricardo Rodriguez lieferte einen überragenden Saisonstart ab
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Club Friendlies
SaLive
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
SaLive
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Juventus -
Barcelona
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Der Vertragspoker um Wolfsburgs Ricardo Rodriguez ist anscheinend eröffnet, mehrere europäische Topklubs sollen bereits ein Auge auf den Schweizer geworfen haben. Doch noch hält der VfL alle Trümpfe in der Hand und will sich jetzt offenbar zumindest für einen möglichen Wechsel absichern.

Wie die "Bild" erfahren haben will, laufen hinter den Kulissen bereits die Vertragsverhandlungen zwischen VfL-Sportdirektor Klaus Allofs und Rodriguez' Berater Roger Wittmann. Demnach ist Wolfsburg bereit, das Gehalt des 22-Jährigen in einem neuen Kontrakt auf vier Millionen Euro zu verdoppeln - im Gegenzug aber müsste er eine Ausstiegsklausel über 40 Millionen Euro unterschreiben.

Der Schweizer "Blick" hatte zuvor Ende September berichtet, dass auch der FC Bayern München in den Poker um Rodriguez eingestiegen ist. "Wir reden aktuell mit niemandem", stellte Wittmann damals aber in der "Bild" klar. Im Sommer wurde der Linksverteidiger zudem unter anderem mit Manchester United und Real Madrid in Verbindung gebracht.

Allofs: Kein Wechsel vor Vertragsende

"Er hat Vertrag bis 2016", stellte Allofs schon am vergangenen Freitag bei "Sport1.fm" entspannt klar: "Unabhängig davon, ob wir den Vertrag verlängern können - und ich bin mir sicher, dass uns das gelingen wird - werden wir ihn vorher nicht abgeben."

Zwar könnten Spieler bei Klubs wie dem FC Bayern immer oben mitspielen, "aber wir haben auch einen Weg, für den wir einige Spieler begeistern, wie De Bruyne und Gustavo. Und ich bin sicher, dass wir auch Rodriguez überzeugen können."

Ricardo Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung