Wolfsburg-Manager kontert Heidel

Allofs: VfL "Welten" hinter Bayern

Von Adrian Franke
Montag, 27.10.2014 | 10:51 Uhr
Klaus Allofs konterte die Aussagen von Mainz-Manager Christian Heidel
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Wolfsburgs Manager Klaus Allofs sieht den VfL entgegen der Aussage von Christian Heidel noch längst nicht auf Augenhöhe mit dem FC Bayern. Gleichzeitig glaubt er in der Zusammenarbeit des Klubs mit VW noch an Spielraum nach oben.

Mainz-Manager Heidel hatte vor dem Duell mit dem VfL am Sonntag erklärt: "Dank VW ist Wolfsburg wirtschaftlich besser aufgestellt als der ganze Rest der Liga. Sogar besser als Bayern München." Laut "Kicker" konterte Allofs jetzt: "Ich war überrascht, dass er sich in diesem Bereich nicht als Experte erweist - zwischen uns und den Bayern liegen Welten."

Gleichzeitig aber betonte Allofs, der im Sommer lediglich 8,75 Millionen Euro für neue Spieler ausgab, dass finanziell durchaus noch Luft nach oben wäre: "Theoretisch hätte Volkswagen natürlich große Möglichkeiten. Die Realität aber sieht anders aus."

Der VfL Wolfsburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung