Angebliche Klausel im Vertrag

Slomka-Fall vor DFB-Schiedsgericht

Von Adrian Franke
Mittwoch, 29.10.2014 | 11:34 Uhr
Mirko Slomka wurde nach dem dritten Spieltag entlassen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley (Delayed)
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Der Streit zwischen Mirko Slomka und dem Hamburger SV um ausstehende Gehaltszahlungen ist jetzt Sache des DFB. Wie die "Sport Bild" erfahren haben will, wird das DFB-Schiedsgericht in der zweiten November-Hälfte über den Fall entscheiden.

Nach seiner Entlassung beim HSV Mitte September hatte Slomka vor dem Hamburger Arbeitsgericht gegen den Ex-Klub geklagt. Der 47-Jährige fordert, dass ihm sein vermeintlich zustehendes Gehalt bis 2016 ausgezahlt wird. Dabei handelt es sich um rund 2,4 Millionen Euro.

Allerdings hatte Slomka bei den Vertragsverhandlungen Anfang des Jahres angeblich auf eine Abfindungsklausel gedrängt. Damit stünde ihm nur die Hälfte des Gehaltes zu, allerdings wäre er gleichzeitig direkt nach einer Trennung frei für einen neuen Klub.

Sein Anwalt Horst Kletke geht dem Bericht zufolge jetzt gegen die juristisch zweifelhafte Klausel vor, um Slomka so die vollen 2,4 Millionen Euro zuzusichern.

Der Klub kennt Kletke bereits bestens: Der gleiche Anwalt hatte auch dem im Sommer entlassenen Manager Oliver Kreuzer jüngst zur Auszahlung des vollen Gehalts bis Sommer 2016 verholfen (rund 800.000 Euro). Seit 2001 hat der HSV einem Bericht der "Welt" zufolge rund 14 Millionen Euro nur für Trainer- und Managerabfindungen ausgegeben.

Alle Infos zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung